Internationaler Gerichtshof soll über Grenzverlauf zwischen Niger und Burkina Faso entscheiden

8. Oktober 2012, 23:45
5 Postings

Afrikanische Staaten fordern Gericht zu Schlichtung auf

Ouagadougou/Niamey - Die afrikanischen Staaten Burkina Faso und Niger haben am Montag den Internationalen Gerichtshof (IGH) in Den Haag aufgefordert, einen Grenzkonflikt zu schlichten. Die höchsten Richter der Vereinten Nationen sollen den genauen Grenzverlauf zwischen ihren Staaten festlegen. Sie hatten sich zuvor geeinigt, das Urteil des Gerichtes als endgültig anzuerkennen.

Die Grenze zwischen den beiden früheren französischen Kolonien war nie genau markiert worden. Das könne zu Problemen führen und die Beziehungen beider Länder belasten, warnte der Minister für territoriale Angelegenheiten von Burkina Faso, Jerome Bougouma. Beide Staaten werden bis zum 17. Oktober in Anhörungen vor den internationalen Richtern ihre Positionen darlegen. (APA, 8.10.2012)

Share if you care.