Meningitis-Fälle an Bord eines Kreuzfahrtschiffes in Italien

8. Oktober 2012, 16:36
2 Postings

Vier Crewmitglieder betroffen - 3.000 Passagiere an Bord erhielten vorsorglich Antibiotika

Rom -  Meningitis-Fälle an Bord des Kreuzfahrtschiffes MSC Orchestra haben in Italien Alarm ausgelöst. Vier Crew-Mitglieder, die an bakterieller Meningitis erkrankt sind, mussten am Sonntag in das Krankenhaus der toskanischen Hafenstadt Livorno eingeliefert werden. Der Zustand eines erkrankten Crewmitgliedes ist sehr ernst.

"Vonseiten der Reederei wurden alle notwendigen Schritte zum Schutz der Gesundheit von Passagieren und Crewmitgliedern eingeleitet", versicherte die Betreibergesellschaft des Schiffes, MSC Kreuzfahrten. In Zusammenarbeit mit den italienischen Gesundheitsbehörden erhielten die etwa 3.000 Passagiere an Bord vorsorglich Antibiotika. Kein weiteres Crewmitglied und keine Passagiere haben seither Symptome gezeigt. Am Schiff befinden sich Medizinexperten von MSC Kreuzfahrten, die die Situation genau beobachten.

Das Schiff MSC Orchestra, das am Sonntag in Livorno nach einer Etappe in Neapel eingetroffen war, setzte am Sonntagabend seine Fahrt in Richtung Villefranche sur Mer in Frankreich fort. Das Schiff wird auch Valencia und Ibiza, La Goulette (Tunesien), Catania und Neapel halten. (APA, 8.10.2012)

Share if you care.