Hacker ermorden Tausende in "World of Warcraft"

Sicherheitslücke erlaubt folgenschweren "Kill-Hack". Kritik an Blizzards Sicherheitspolitik

Mehrere Stunden lang hielt das Massensterben in den Städten von "World of Warcraft" an: Hacker machten sich eine Sicherheitslücke zu nutze und töteten mit einem Klick mehrere tausend Spieler- und Computercharaktere. Mit ihrem "Kill-Hack" wollten sie auf die nachlässige Sicherheitspolitik der Betreiber Blizzard Entertainment Aufmerksam machen, zitiert Eurogamer die Drahtzieher. Dauerhaften Schaden hätten sie nicht angerichtet.

Rechtfertigung

Die Leichenberge sorgten für heftige Diskussionen in den Foren. "Einige mochten die Aktion, weil sie neuen Gesprächsstoff brachte und für lustige Videos sorgte. Die Leute, denen es nicht gefallen hat, sollen nicht uns sondern Blizzard die Schuld geben, da sie den Fehler nicht eher behoben haben. Es ist nicht so, als hätten wir das Wirtschaftssystem durch Geldgeschenke zerstört.", so die Hacker. 

Stellungnahme

In einer Stellungnahme erklärte Blizzards Community-Manager Nethaera, dass die Morde durch einen In-Game-Exploit verursacht wurden. Das Sicherheitsleck sei allerdings wieder gestopft. "Man kann wieder beruhigt weiterspielen und die Städte und Orte von Azeroth erkunden", betont Nethaera. Die Hacker müssten mit einem Nachspiel rechnen. (zw, derStandard.at, 8.10.2012)

 

 

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 171
1 2 3 4

Also "Mord" ist etwas anders...

ich seh die Verantwortung auch bei Blizzard

... WoW war mir immer zu lahm, aber man kann nicht von der Hand weisen, dass es mittlerweile große wirtschaftliche und soziale Relevanz hat (auch wenn Nicht-gamer das nicht gerne zugeben)... der Kommentar sagt alles:

Originally Posted by blablablajoe
What would happen if you guys got cought? arent you worried? :O
Blizzards lawyers already contacted me for the crash tool. But why should I care? It's good and free paper to wipe your ass.
Originally Posted by Wilbo007
let's laugh about blizzard
Yeah, I'm still laughing.

... HA! super irgenwie sympathisch, die douchebags ^^

... na ja, die positive Seite ist nach wie vor:
Noch nie war es so leer in Orgrimmar und Sturmwind!
:'D

Als ich noch gespielt hab (leider noch auf meinem Uraltcomputer) musste ich immer ewig warten bis das fertig war mit laden...

Endlich sahen die Gamer das Ende des WOW Krieges,fehlte nur noch Adagio aus Platoon.

Nur ie sterblichen Hüllen von Millionen Stunden kostbarer Lebenszeit.

ich finde die weite berichterstattung ueber dieses ereigniss pervers und ein armutszeugniss der menschheit wenn gleichzeitig unschuldige menschen in die luft gejagt werden oder wie den 48 iranern der bevorstehende massenmord von den "syrischen freiheitskaempfernn" angekuendigt wird

und es wird kaum berichtet und schon gar nichts getan es zu verhindern, im gegenteil die moerder werden mit waffen und geld versorgt

Hier ist das Computerspielforum.

Wenn sie sich über die von ihnen angesprochenen Dinge aufregen wollen, dann gehens in ein Politikforum.

sie haben schon recht

der kommentar war eine reflex-aktion auf weltgeschehen die ich schwer verstehen und verkraften kann

Vermutung

Sie könnten Ihre Lebenszeit aber auch Gewinn bringender einsetzen.

Die Hacker müssten mit einem Nachspiel rechnen.

Hehe...Nachspiel ... vielleicht meinen die ja nur ein Addon.

World of Warcraft - Plath To Guantánamo

das ist also der viel zitierte

Cyber Terrorismus...

Für die Wortschöpfung "Gamozid" würde ich Ihnen gerne ein ganz dickers grünes Stricherl geben, Herr Wilhelm

Schlimm sowas, die wollten doch sicher nur auf den Hunger und die schlechte Versorgung aufmerksam machen. Jetzt werden sie ausgesperrt.

da war Leeroy Jenkins........ lustiger

:-)

Shice Republikaner...

Massenmord in Warcraft, EU und USA schauen zu!

Wieso höre ich keinen Aufschrei der Politik? Die haben wohl kein Erdöl, oder was?

HA HA HA...

...genial!!!

ermorden?

Ohne Anführungszeichen?
Der Author scheint auch eine virtuelle Spielfigur bei WoW zu hegen...

Nein, der Author IST eine virtuelle Spielfigur bei WoW ;-)

Ein Fall für Lachowiz!

http://derstandard.at/134828534... spielleben

jetzt kann sie mal zeigen was sie kann!

make love, nor warcraft!

hack or exploit?

wenn man schon für Web/Games artikel schreibt, sollte man den unterschied zwischen einem hack und einem exploit kennen.

und wenn es wie blizzard bekannt gegeben hat, ein ingame-exploit war, dann frage ich mich, was das für in nachspiel haben kann? auch wenn die eula das ausnutzen von exploits verbietet, kann das wohl kaum zivil- oder strafrechtliche konsequenzen haben.

Naja, einen Ban auf Lebenszeit. Oder noch schlimmer: Gratis Spielzeit auf Lebenszeit. Immer die Angst was zu verpassen...

Die Hacker müssten mit einem Nachspiel rechnen....

Todesstrafe?

Posting 1 bis 25 von 171
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.