"Dishonored": Eines der "originellsten Spiele des Jahres"

Zsolt Wilhelm
8. Oktober 2012, 10:41

Kritiker können dem vielseitigen Steampunk-Epos viel abgewinnen

Aus der Flut von Shootern sticht dieses Jahr der Steampunk-Thriller "Dishonored: Die Maske des Zorns" hervor. Im Spiel von Arkane Studios übernimmt man die Rolle eines Assassinen mit übernatürlichen Fähigkeiten. Man wird fälschlicher Weise bezichtigt, einst als Leibwächter die Kaiserin von Dunwall ermordet zu haben und giert nun nach Rache an den Verrätern. Unterdessen wird Dunwall von einer tödlichen Seuche heimgesucht und das Volk von der tyrannischen und korrupten Regierung mithilfe merkwürdiger neuartiger Technologien brutal unterdrückt. Am 12. Oktober erscheint der Titel für Windows, Xbox 360 und PS3, die Kritiker der Fachpresse loben "Dishonored" bereits im Vorfeld als Anwärter auf das "Spiel des Jahres".

Wie ein Ölgemälde

"Dishonored erzählt die Geschichte eines Mannes, eines kleinen Mädchens und der Menschen, die er töten wird, um sie in Sicherheit zu bringen", bringt The Penny Arcade Report die Erzählung auf den Punkt. Oder etwas genauer: Der zum Tode verurteilte Leibwächter muss die entführte Prinzessin retten, um die wahren Mörder der Königin zu stellen und das Königreich vor tyrannischen Machthabern zu beschützen. Es ist ein recht einfach gestricktes Gerüst, dass dazu dient, dem Spieler möglichst viel Raum zur Erkundung der eigenartigen Welt zu geben. Es ist eine überzeichnete Welt, die sich den Kritikern zufolge nahtlos in die Dystopien der "Bioshock"- und "Borderlands"-Serien einordnet. "Es ist auch eines der schönsten Spiele der vergangenen Jahre. Die künstlerische Umsetzung ist schlicht unglaublich und ist auf Augenhöhe mit der visuellen Ästhetik, die die Welt wie ein Ölgemälde in Bewegung erscheinen lässt.", schreibt IGN.

Spielfreiheit

Spielerisch entfaltet sich der Racheakt als Mischung aus Schleichsspiel, Action-Adventure, Rollenspiel und Shooter - je nachdem, welche Vorgehensweise man präferiert, um Gegner auszuschalten. "Die facettenreichen Möglichkeiten anzugreifen und zu entkommen, machen Dishonored beeindruckend flexibel und unglaublich fesselnd.", so Gamespot. Das hohe Maß an Flexibilität mache es besonders wiederspielenswert. "Was es großartig macht, sind die Mechaniken, die das Universum ermöglichen. Das Maß an Kreativität ist so hoch, wie man es selten in Schleich-Action-Spielen sieht. Man muss nicht nur herausfinden, wie man von Punkt A nach Punkt B gelangt, sondern auch auf welche Weise man dort hinkommen möchte.", erklärt Joystiq.

Größe mit Seltenheitswert

Insbesondere streichen die Rezensenten den Mut der Entwickler zur Originalität heraus. Arkane und Herausgeber Bethesda Softworks hätten einen Blockbuster produziert, der in vieler Hinsicht gegen den Strom schwimmt. So wurde unter anderem auch kein Mehrspielermodus aufgesetzt. "Es hat sich ganz klar seinen Platz zwischen den Bioshocks und Bordrlands verdient. Arkanes aggressive, nicht aggressive, subtile, heimtückische und vielseitige Intrige erinnert uns daran, dass diese Generation nicht nur von Schlauchlevel-Shootern geprägt ist.", betont Destructoid. Als potenzieller Anfang eines Franchises erlaube sich "Dishonored" dennoch die ein oder andere Kinderkrankheit. Speziell die künstliche Intelligenz der Widersacher lasse in einigen Situationen aus. Auch würden abseits der individuellen Lösungswege nicht sonderlich viele Anreize für neuerliche Durchläufe geboten. "Eine präzisere Steuerung und ein höherer Wiederspielwert würden Dishonored zum echten Klassiker-Status erheben. Doch auch so ist es eines der besten Spiele des Jahres.", resümiert Eurogamer. (zw, derStandard.at, 8.10.2012)

"Dishonored" erscheint am 12. Oktober für Windows, PS3 und Xbox 360.

Ansichtssache: Die besten Spiele-Blockbuster bis Weihnachten

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 81
1 2 3

Ich habs mir heute gekauft und bereits 6 Stunden gespielt. Erstes Fazit: Die Bewegungsfreiheit ist enorm, das gefällt mir, allerdings ist der Spielfluß sehr langsam. Ich glaub das Vorspiel hat sicher 2 Stunden ausgemacht. Die Nebenkampagnen sind essenziell, und durchaus interessant. Graphisch finde ich das Spiel nicht sehr ansprechend, vor allem im Vergleich mit Resident Evil 6. Die Gesichtsmimik ist nicht realistisch und es wirkt wie eine ungewollte Mischung aus Fotorealismus und Mittelalter-Comic.
Die Steuerungstasten sind sehr gut belegt, aber irgendwie kämpfe ich dann doch nur mit dem Schwert und nicht mit der Granate und setze auch keine Superkräfte ein.

Ich hab von Diablo 3 dazugelernt

und glaub Vorabberichten erst mal gar nix mehr. Maximal von wenn sie von TotalBiscuit kommen.

Mr Bain bringts mal wieder auf den Punkt! ;)

http://www.youtube.com/watch?v=I... ge#t=2376s

Und der berichtet ja meist auch direkt von eigenen Alpha- oder Beta-Erfahrungen. Wenn man seinen Geschmack kennt, ist er verlässlicher als so manche Review-Seite. Und das obwohl er keine Reviews macht.

maximale spieldauer

10 stunden...und dann ist es aus...
und nicht auf hauruck...sondern schon gemächlich...
war jedenfalls bei mir gestern so...nach 9 stunden war sense...

grafik ist auch nicht up to date...aber als ganzes trotzdem sehr gut gemacht...nur eben relativ kurz...

würde mir vorher mehr tests durchlesen..

die ki ist strunz dumm und es gibt 2 skills die eigentlich das ganze schleichen unnötig machen..

wer damit kein problem hat wird sicher einige stunden gut unterhalten.

“einige stunden gut unterhalten”

Das ist eigentlich mein einziges Bedenken.

Ich bin gestern auf Twitch (http://www.twitch.tv/directory... Dishonored Spoiler!) ueber einen Gamer gestolpert und habe da etwas reingesehen und er hat am selben Tag den zweiten Playthrough gestartet.

Das scheint mir etwas kurz zu sein.

Borderlands 2 zB unterhaelt mich mittlerweile 60h auf's Vorzueglichste. Und ich bin erst bei Playthrough 1 und Level 25. Ich mach aber auch jede Kiste auf ;)

Aber wenn's in einem Steam Sale auftaucht wird's trotzdem gekauft.

Auf Steam Sale

ist es schon.

Es wird auf Steam bereits verkauft (£29.99), aber es Steam Sales kommen erst wieder.

Dann kosten neuere Games die Hälfte bzw. nach einem Jahr unter £10.

Nachdem Dishonored nur einen Single Player Modus hat, hab ich's auch nicht eilig.

die KI wird eh angsprochen im artikel

"speziell die künstliche Intelligenz der Widersacher lasse in einigen Situationen aus."

Kein DirectX 10/11, obwohl nicht mehr für Windows XP?

Schade. :(

danke?

sicher sehr interessant. aber vielen dank mal wieder dem findigen standard-redakteur fürs zusammenfassen von anderen "richtigen" spiele-redaktionen bzw. berichten

Bethesda-Titel kann man eigentlich alle blind kaufen und wird nicht enttäuscht... Heutzutage eher ein seltenes Privileg.

Arkane Studios ist der Entwickler!

Bethesda lediglich der Publisher.

Aber mit einem guten Haendchen und Gespuer fuer grossartige Games (mit Ausnahmen ;)! :)

Außer Rage

bin ein Die-hard Bethesda fan, aber RAGE war eine enttäuschung

aber sonst habe ich alles (ich gebe zu außer skyrim blind) gekauft und wurde NIE enttäuscht

Euch beiden ist klar das Bethesda in beiden Fällen (Rage und Dishonored) lediglich als Publisher fungiert oder ?

Ausser denen die Kohle zu leihen hat Bethesda mit der Entwicklung dieser Spiele genau gar nichts zu tun.

Im heutigen Publishermodell der Spieleindustrie redet der Publisher EXTREM VIEL mit.

Es dürfen sich nur die wirklich prominentesten Studios erlauben ihren Publishern (Geldgebern) was zu "diktieren", aber sonst diktiert das Geld die Kreativen eher.

Genau

weil wir ja nie gesehen haben, dasse in Publischer Einfluss auf ein Spiel nimmt. Jemals was von Gothic 3 gehört zb?

Dass sie als Publisher keinen Einfluss hätten kann man aber auch nicht behaupten.

Ich sags mal so, wenn ich eine Investition tätigen will, such ich mir den, dem ich die Kohle leihe, wahrscheinlich gut aus, vor allem in der eigenen Branche ;)

Langsam wiederhole ich mich so oft wie Santa Fe in Politik oder FS 3 in Wissenschaft

aber es muss nochmal gesagt werden:

Bethesda ist einfach nur geil! 10 mal besser als Ubi oder EA

besser als EA zu sein

ist nun aber wirklich keine besondere leistung oder?

Und bitte Watch Dogs auch so schnell wie möglich releasen!
http://www.youtube.com/watch?v=FcMRkyoHKeA
Wenn das nicht der nächste Hit wird..

ganz guter Test:
http://www.golem.de/news/test... 94931.html

wird auf jeden Fall gekauft, wenn ich Borderlands 2 fertig hab :-)

hehe: wollts grad bestellen, da bekam ich eine versandbestätigung von dem spiel. scheint mein ich aus der vergangenheit wusste das schon eine weile und hats für mich bestellt :)

Posting 1 bis 25 von 81
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.