Nokia verliert in Deutschland weiter an Boden

7. Oktober 2012, 14:00
14 Postings

Smartphone-Marktanteil von 31 auf unter 18 Prozent gefallen, in den fünf größten Ländern Europas von 32,6 auf 25,9 Prozent

Der angeschlagene Handyhersteller Nokia verliert einem Medienbericht zufolge in Deutschland immer mehr Boden. Der Marktanteil an den aktuell eingesetzten Smartphones sei im August auf 17,7 Prozent abgestürzt, wie das Magazin "Focus" unter Berufung auf Zahlen des Marktforschungsunternehmens Comscore berichtet. Im Jahr zuvor waren es noch 31 Prozent. In den USA nutzen sogar nur noch 3,5 Prozent die Geräte der Finnen, nach 5,2 Prozent im Jahr zuvor. In den fünften größten Ländern Europas zusammen ist der Anteil in diesem Zeitraum von 32,6 auf 25,9 Prozent gefallen.

Samsung führt

In allen drei Regionen hat der koreanische Hersteller Samsung inzwischen die Marktführerschaft übernommen, berichtet der "Focus". Rund 30 Prozent beträgt der Anteil in Europa, in den USA sind es 26 Prozent.

Nokia ist durch Misserfolge im Geschäft mit Smartphones in die roten Zahlen geraten. Der früher souverän im weltweiten Handy-Geschäft dominierende Konzern hatte im zweiten Quartal dieses Jahres einen Verlust von rund 1,4 Milliarden Euro eingefahren. (APA, 7.10.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nokia verliert weiter an Boden.

Share if you care.