Mexiko statt Europa

7. Oktober 2012, 12:20
30 Postings

Die Aufnahme eines Teams aus dem südlichen Nachbarland ist realistisch, eine Expansion der Liga auf den alten Kontinent bestenfalls Zukunftsmusik

Mexiko City - Die NBA plant vorerst keine Expansion nach Europa, will dafür aber in den nächsten Jahren verstärkt den mexikanischen Markt beackern . "Es wird noch eine Zeit vergehen, bis wir dauerhaft nach Europa kommen", sagte NBA-Commissioner David Stern in Berlin.

Zwar seien "die Gedanken weit vorangeschritten", es würden jedoch die nötigen Rahmenbedingungen fehlen: "Für eine Expansion der NBA braucht man einen größeren TV-Markt, viele ausreichend große Hallen, ein tragbares finanzielles Modell und eine breitere Fanbasis", betonte Stern am Rande des Gastspiels der Dallas Mavericks bei Alba Berlin (89:84). Weiterhin sei die Durchführung von Test- und Pflichtspielen in Europa geplant, eigene Klubs werde es aber "auf Jahre hinaus" nicht geben.

Wie Liga-Botschafter Cedric Ceballos erklärte, will sich die NBA dafür künftig verstärkt in Mexiko engagieren. "In den nächsten zwei Jahren werden dort auch reguläre Saisonspiele stattfinden. Das wird ein guter Test sein", sagte der ehemalige Spieler der Los Angeles Lakers im Vorfeld des Vorbereitungsspiels zwischen den Orlando Magic und den New Orleans Hornets am Sonntag in Mexiko City.

Die Begegnung ist das 20. NBA-Testspiel, das im Nachbarland stattfindet. Lateinamerika ist einer der größten Wachstumsmärkte für die stärkste Basketballliga der Welt. Dort werden 15 bis 20 Prozent der ausländischen Gesamteinnahmen generiert. Aufgrund der Nähe zu den USA stellte Ceballos zudem die Installation eines mexikanischen Teams in Aussicht, das in den regulären Ligabetrieb aufgenommen werden könnte. Bislang spielen ausschließlich amerikanische und kanadische Mannschaften in der NBA.

Testen dürfen aber wie gesagt auch die Europäer. Etwa Real Madrid, das bei den Memphis Grizzlies 93:105 unterlag. Montepaschi Siena wurde in San Antonio beim 77:106 gegen die Spurs vorgeführt. Am Montag tritt Madrid bei den Toronto Raptors an, Siena spielt bei den Cleveland Cavaliers. Die Boston Celtics hatten dagegen zum Auftakt der NBA Europe Live Tour ein 91:97 bei Fenerbahce Istanbul kassiert.

Insgesamt kommt es für die NBA-Teams im Rahmen ihrer Vorbereitung auf die Ende des Monats beginnende Saison zu acht Duellen mit europäischen Klubs. (sid/red, 7.10. 2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Cedric Ceballos bei einer Charity-Veranstaltung der NBA in Mexico City.

Share if you care.