Bayern stellen den Startrekord ein

6. Oktober 2012, 17:54
42 Postings

Ribery macht mit einem Doppelpack den siebenten Sieg im siebenten Spiel klar - Assists von Ivanschitz und Fuchs

München - Der FC Bayern hat am Samstag den Startrekord in der deutschen Fußball-Bundesliga eingestellt. Der Rekordmeister setzte sich vor eigenem Publikum gegen 1899 Hoffenheim mit 2:0 durch und feierte damit in der siebenten Runde den siebenten Sieg. Dieses Kunststück gelang bisher nur den Bayern selbst (1995/96) sowie dem 1. FC Kaiserslautern (2001/02) und dem FSV Mainz 05 (2010/11). In diesen drei Saisonen wurde jeweils Borussia Dortmund Meister.

Matchwinner für die Bayern, bei denen der von seinem Ermüdungsbruch genesene David Alaba noch nicht im Kader stand, war Franck Ribery. Der Franzose sorgte mit einem Doppelpack (19., 48.) für die Entscheidung.

Durch die erfolgreiche Wiedergutmachung für das 1:3 in der Champions League gegen BATE Borisow liegen die Bayern zumindest vorerst fünf Punkte vor dem ersten Verfolger Eintracht Frankfurt, der am Sonntag in Hannover antritt.

Wolfsburg auf Schalke ohne Chance

Neuer Tabellendritter ist vorläufig Schalke 04 nach einem 3:0-Heimerfolg über den VfL Wolfsburg. Der in der 76. Minute ausgewechselte Christian Fuchs bereitete das 1:0 durch Jefferson Farfan mit einer mustergültigen Flanke vor, die weiteren Treffer erzielten Ibrahim Affelay (46.) und Roman Neustädter (58.). Bei den Verlierern wurde Emanuel Pogatetz in der 52. Minute ausgetauscht.

Über die komplette Distanz waren für Mainz Andreas Ivanschitz und Julian Baumgartlinger beim 1:0 vor eigenem Publikum über Fortuna Düsseldorf im Einsatz. Nach einem Foul an Ivanschitz sah der Düsseldorfer Oliver Fink in der 78. Minute Gelb-Rot, sieben Minuten später bereitete der Burgenländer aus einem Eckball das entscheidende Tor durch Nikolce Noveski vor.

Der SC Freiburg gewann daheim gegen den 1. FC Nürnberg mit 3:0, der Hamburger SV schaffte dank eines 1:0-Auswärtssieges gegen Greuther Fürth endgültig den Sprung ins Tabellen-Mittelfeld. (APA, 6.10.2012)

  • Frank Ribery (r) machte gegen Hoffenheim bei den Bayern alles wieder gut.
    foto: epa/andreasügebert

    Frank Ribery (r) machte gegen Hoffenheim bei den Bayern alles wieder gut.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Jefferson Farfan (L)  feiert mit Christian Fuchs (M) und Roman Neustaedterdie Schalker Führung.

Share if you care.