Niels Ewerbeck 50-jährig gestorben

5. Oktober 2012, 22:20

Der Frankfurter Theaterintendant ist in Wien noch als engagierter Galerist in Erinnerung

Frankfurt - Ein Schock für die deutsche Performanceszene ist der Tod von Niels Ewerbeck (50), der erst im Jänner Dieter Buroch als Intendant des Frankfurter Künstlerhauses Mousonturm gefolgt war.

In Wien ist der Kämpfer für gesellschaftsorientiertes Kunstschaffen noch als Leiter der Galerie Niels Ewerbeck in Erinnerung. Ab 1994 hatte er an der Berliner Schaubühne gearbeitet, später für das Theater Hebbel am Ufer. Ab 2004 leitete er das Theaterhaus Gessnerallee in Zürich.

Ewerbeck wurde tot in seiner Wohnung aufgefunden. An die Eingangstür hatte er einen Zettel mit einer Warnung vor Gas gehängt. (ploe, DER STANDARD, 6./7.10.2012)

Share if you care

Manuell moderiertes Forum In diesem Forum werden sämtliche Postings manuell geprüft. Wir ersuchen daher um Geduld bei der Freischaltung.

1 Posting
R.I.P.

Niels Ewerbeck hatte ein gutes Galerieprogramm, einzigartige Räume und guten Humor.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.