WAC, Ried und das Investment

5. Oktober 2012, 15:44
4 Postings

Bjelica erwartet ausgeglichene Partie, Oberösterreicher wollen nicht denken

Wolfsberg - Nach den jüngsten Punktgewinnen gegen Rapid, Austria oder Admira hat Aufsteiger WAC bereits das nächste Opfer im Visier. Mit der Euphorie von fünf Runden ohne Niederlage im Rücken peilen die Kärntner am Samstag im Heimspiel gegen SV Ried drei Punkte an - in diesem Fall würde man den Europacup-Plätzen wieder ein Stück näher rücken.

Trainer Nenad Bjelica war allerdings im Vorfeld bemüht, die Erwartungen etwas zu dämpfen. "Wir sind derzeit sicher in einer besseren Form als die Rieder. Aber sie haben ein bisschen mehr Qualität im Kader, deshalb wird es eine ausgeglichene Partie. Entscheidend wird sein, welche Mannschaft mehr in das Match investiert", erklärte der Kroate.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand sich der WAC immer besser in der Bundesliga zurecht - als Wendepunkt sieht Bjelica den 1:0-Heimsieg am 26. August gegen Rapid. "Das hat uns viel Moral gegeben, nach diesem Match ist unser Lauf so richtig losgegangen."

Trotz des zuletzt stark gewachsenen Selbstvertrauens bleibt Bjelica vor dem Treffen mit den Oberösterreichern Realist: "Sie spielen ja keine Katastrophen-Saison, sondern haben nur drei Punkte weniger als wir. Heuer sind sie auswärts stärker als daheim, daher sind wir gewarnt", so Bjelica über den Gegner, der bisher - so wie auch der WAC - in der Fremde mehr Punkte als vor eigenem Publikum holten.

Die Stärke der Rieder abseits ihres Heimstadions gibt selbst ihrem Trainer Rätsel auf. "Eigentlich haben wir uns auswärts gar nicht so viele Chancen wie daheim erarbeitet, waren aber effizienter", meinte Heinz Fuchsbichler. "Unsere Leistungen in den Heimspielen waren zuletzt in Ordnung, aber unterm Strich stehen zu wenige Punkte. Wenn wir ein Erfolgserlebnis haben, geht alles wieder in die richtige Richtung. Jetzt ist es einmal wichtig, nicht zu viel darüber nachzudenken." (APA/red, 5.10. 2012)

Mögliche Austellungen:

WAC - SV Ried (Lavanttal-Arena, 16.00 Uhr, SR Lechner). Bisheriges Saisonergebnis: 2:0 (a). Keine Saisonergebnisse 2011/12

WAC: Dobnik - Thonhofer, Jovanovic, Sollbauer, Baldauf - De Paula, Liendl, Polverino, Jacobo - Falk, Jacobo

Ersatz: Knaller - Kerhe, Solano, St. Stückler, Rivera, Zakany, Putsche

Es fehlt: Messner (Adduktorenverletzung)

Ried: Gebauer - Hinum, Reifeltshammer, Riegler/Ziegl, A. Schicker - Hadzic, Ziegl/Schreiner - Walch, Zulj, Meilinger - Gartler

Ersatz: Schober - Grössinger, Trauner, Burghuber, Ibrahimovic, Nacho, Hammerer

Es fehlen: Reiter (Knöchelverletzung), Carril (Meniskusüberreizung)

Fraglich: Trauner, Riegler (beide Bronchitis)

Share if you care.