Guatemala: Grab einer Maya-Königin und "Obersten Kriegerin" gefunden

Ansichtssache
Bild 1 von 4»
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/foundation heritage cultural and natural maya

Guatemala-Stadt - Archäologen haben in Guatemala das Grab einer hochrangigen Maya-Frau entdeckt und vermuten, dass es sich bei ihr um Königin K'abel aus dem 7. Jahrhundert unserer Zeitrechnung handelte. K'abel herrschte als eine Art Gouverneurin über den Maya-Stadtstaat Waka. Die Ausgrabungsstätte der einstigen Hauptstadt trägt heute den Namen El Perú und liegt 60 Kilometer westlich des bekannteren Tikal.

weiter ›
Share if you care
18 Postings

K'abel hatte auch eine Tochter, W'ireless, die dann eine noch bedeutendere Herrscherin wurde.

Ihr S'tecker aber war der K'inich (aua! musste aber raus)

Leider war W'ireless' Herrschaft in ihrer Reichweite gar arg beschränkt... Oftmals wurde also K'abel von den Toten erweckt.

Und das gibt wieder Filme mit spärlichst bekleideten Damen, die mit High Heels und riesigen Schwertern herumrennen.

Dabei werden ihnen ungewaschene haarige Männer mit Zahnlücken reihenweise in die Klingen laufen, wobei die Mädels natürlich keinen Kratzer abkriegen werden UND die Filmchen werden sich auf diese Auslegung der Funde berufen.

Schmiedinnen und oberste Kriegerinnen!
Da sieht man, was Frauen ohne die Verblödung durch Barbie-Spielzeug und Topmodell-Shows alles erreichen können!

die geschichte der letzten 5000 jahre wäre wohl eine völlig andere gewesen, wenn frauen das sagen gehabt hätten.....und nicht wir komplexbeladenen testosteronbomber - leider haben wir die frauen sehr erfolgreich in unsere denkmuster eingeführt, und heute wär der unterschied nur mehr marginal

Warum Schmiedin?

Ah, danke.

Darum

Wehrpflicht für Frauen, dann klappts auch wieder mit der Kriegerin. :P

Dann gibt es sicher auch mehr Zivi-Sanitäterinnen, hmmm... :)

inwiefern passt dieser Fund

in die Ancient Alien theorie von EvD & Co? Muss er uminterpretiert werden?

Gar nicht -> 7.Jhdt n. Chr.

Vorsicht! Hier heisst das "Unsere Zeitrechnung".

H'eidi K'abel?

Nö,

D`agmar K`oller!

und der Mann ein Kini.

Bi Kini?

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.