Wienerin Malovcic spielt Staatsanwältin im "Tatort" mit Til Schweiger

Schauspielerin und Sängerin war mit Schweiger bereits in "Zweiohrküken" zu sehen

Hamburg/Wien - Das Team um den neuen "Tatort"-Star Til Schweiger (48) nimmt Gestalt an: Die Wiener Schauspielerin Edita Malovcic wird im neuen NDR-"Tatort" mit Schweiger eine Staatsanwältin spielen. Dies kündigte der 48-Jährige am Donnerstagabend in der NDR-Sendung "DAS!" an. Er freue sich sehr auf die Zusammenarbeit, weil die Österreicherin eine fantastische Schauspielerin sei, sagte Schweiger laut NDR-Mitteilung in einer an Malovcic gerichteten Videobotschaft.

Die 34-jährige Malovcic wirkte bereits in Schweigers Kino-Hit "Zweiohrküken" mit und ist unter dem Künstlernamen "Madita" auch als Sängerin erfolgreich. Neben den beiden ist noch der Schauspieler Fahri Yardim als Ermittler im neuen Hamburger "Tatort" zu sehen. Schweiger will künftig für einen "Tatort" pro Jahr vor der Kamera stehen. Sein Kommissar Nick Tschauder soll in der ARD erstmals 2013 zu sehen sein. (APA, 5.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 34
1 2
neeeeeeiiiiiiiiiijjjjjjn !

kann ja ned wahr sein. Diese Auraumgebene Schönheit mit Sangeskunst...und daneben Schweiger?
i pocks ned

Wäre sie Britin wär sie längst ein Weltstar !
Die Frau braucht sich hinter einer Roisin Murphy nicht vertecken
http://www.youtube.com/watch?v=ELP1202oYCI
http://www.youtube.com/watch?v=T... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=Z... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=v... re=related

Leider ist das in Österreich relativ brotlose Kunst.
Madita ist übrigens ihr Künstlername.

Na dann viel Vergnügen mit Schweiger...dem Unschauspieler

Wäre sie Britin wär sie längst ein Weltstar !

wie der Dj Ötzi?

mal schauen ob tatort mit schweiger sein vestaubtes pensionistenimage verlieren kann.

Vielleicht kann man den Schweiger ertragen

wenn die Postproduktion auf Schweigers Donald Duck-Stimme verzichtet und nachsynchronisieren lässt. Das Ergebnis KÖNNTE cool werden.

Genau so!

:)

schweiger und tatort das ist eine massive entwertung

Schweiger und Tatort

Sah gestern spätabends einen "Tatort" mit Götz George als "Schimanski" - großartig!
Harald Krassnitzer ist schon katastrophal, und jetzt noch dieser Schweiger...
Gottlob gibt es "Prof. Börne" oder den "Polizeiruf 110" mit Jaecki Schwarz.

Vollkommen richtig

Gut dass Börne weitergeht
Jaecki Schwarz wurde bedauerlicherweise eingestellt!
Aber leider:
Krassnitzer geht weiter

Anbiederung: Eine "Wienerin" mit norddeutschem Slang.

Das TV-Interview war eine Peinlichkeit, weil jemand hartnäckig versuchte, norddeutsch zu klingen und jedes melodische Süddeutsch sorgfältig zu vermeiden. Denn Ahnungslose glauben ja: Norddeutsch ist Hochdeutsch, und alles Süddeutsche ist Dialekt.
Neben der norddeutschen, harten Sprachmelodie waren da unzählige "so 'ne" und "ach" und "Nee" usw. Dazu musste sogar "Volksschule" in "Grundschule" übersetzt werden - kein Deutscher, der in Österreich Interviews gibt, würde sich umgekehrt so verhalten.
Mit anderen Worten: Ganz weit weg von Senta Berger oder Erika Pluhar, echten Wienerinnen auch späterhin und mit schöner, melodischer Sprache gesegnet.
Die Frau kann also ruhig mit Schweiger drehen, der ja für seine großartige Sprache berühmt ist.

Soll sie halt, finde sie trotzdem sympathisch.
Sie ist halt Schauspielerin.
Du dafür eine Drama-Queen.

Sorry....

aber einen Menschen anhand eines Interviews zu beurteilen...ist schon ein starkes Stück.
Hör dich mal oben ein, was ich an Links reingestellt habe, wo sie ihrer eigentlichen Passion....dem Singen nachgeht !
Vielleicht dachte sie dass sie deutlich sprechen muss um verstanden zu werden...alleine das "bremst" schon.

Hör dir mal Hader oder Dorfer in Norddeutschland an wenn sie ein Programm spielen !
Hader hat das mal angesprochen, dass Wienerisch zur Not noch in München geht....In Hamburg verstehen sie den Schmäh schon nicht mehr...ändert man das aber in die "andere Sprache" hört sich das eher holprig an !

Norddeutsch, Süddeutsch? WTF??

Bei aller Liebe, aber DEN Unterschied erklären Sie mir mal bitte. Denn ich - als gebürtiger "Norddeutscher" der in Wien lebt - erkenne zwar anhand der Sprache woher wer ungefähr kommt, aber so plump in Nord und Süd kann ich es nicht einordnen. Unmöglich.

Aber bin ja lernfähig. Also bitte...geben Sie mir Beispiele.

du kannst Bayern net von Friesen unterscheiden

und räumlich zuordnen????

Tut mir leid, nachdem dir offenbar sprachliche Sensibilität fehlt, kann ich dir einem kurzen Posting auch nicht helfen.

Wer nämlich ernsthaft keine Unterschied zwischen nördlichem und südlichem Deutsch konstatieren kann, hat ein Problem. Aber leider bist du damit nicht allein. Alle (nord)deutschen Synchronstudios mit ihrem schlampigen Einheitsnorddeutsch, bei dem keine Leute mehr "kommEn", sondern nur noch verschluckt "komm'", wo der "Könich genuch" hat und "wech muss", hat, wo alle nur noch "kucken", wenn sie nicht gerade "nee" oder "nöö" rülpsen, haben das gleiche Problem. Oder die Frau von Commissario Brunetti in den deutschen Donna-Leon-Filmen, die zwar Venezianerin sein soll, aber hörbar aus Prenzlauer Berg kommt (was würden wohl die Leute sagen, wenn sie niederbayerisch reden würde?).
Schritt 1: Informiere dich zum Begriff "Bairisch".

Unter Uns: All das was Sie meinen...

...ist nicht Norddeutsch, sondern stammt aus dem Ruhrpott (was weiß Gott nicht im Norden liegt). Aus der Ecke wurden wir alle sehr geprägt - dank deren dort produzierten Filmen, Serien und Soaps und zum geringen Teil auch der Bonner Regierung. Aber pssst. ;-)

P.S.: Man muss in Deutschland die österr. Volksschule mit Grundschule übersetzen. Das liegt daran das zur Zeit meiner Eltern es ebenfalls eine Volksschule gab (war eine abgespeckte Variante der Hauptschule und ging bis zur achten Klasse) und es sonst zu Verständnisproblemen käme.

P.P.S.: Aber was red ich, Sie wollen ja partout bei ihren Schwarz-Weiß-Schematas bleiben.

Probieren sie Wikipedia

Der Artikel über den deutschen Sprachraum würde ihnen Aufschluss geben und ja das Deutsch aus dem Pott ist nicht Platt trotzdem gibt es fließende Gemeinsamkeiten je höher ma rauf kommt.

Edita M. spricht mit norddeutschem Akzent, nicht mit Ruhrpott-Akzent (der eine andere Sprachmelodie hat).

Warum tut sie das? Ist die weiche österreichische Sprachmelodie nicht zumutbar? So wie das bei Romy Schneider, Christiane Hörbiger, Senta Berger der Fall war/ist.
Nicht-norddeutsche Akzente tauchen in deutschen TV-Filmen nur noch bei Comedians oder "witzigen" Nebenfiguren auf. Und ich meine den Akzent, nicht z. b. Dialekt (z. B. Sächsisch, Schwäbisch). Im englischen Sprachraum ist Vielfalt vollkommen normal. Spielt ein kalifornischer Schauspieler einen New Yorker, dann klingt er auch so, spielt er einen Briten, passt er sich dem an. Für Deutsche undenkbar, siehe Gastrollen in "SOKO Kitzbühel".
Wenn das eine Österreicherin macht, ist das peinlich. Birgit Minichmayr tut das längst nicht mehr - aber die spielt auch in einer anderen Liga...

Eine Sendung wie "Das!" hat der ORF noch nie zusammen gebracht, übrigens.

Der Fragensteller war richtig vorbereitet.

Na dann schauen wir mal ob die hübsche Dame auch schauspielern kann. Ich werde sie mir genüsslich zu Gemüte führen:-)

neben till schweiger kann sogar ein ziegelstein schauspielen :)
malovcic sowieso, siehe posting eins unter mir.

Kann sie - einfach "Nordrand" anschauen

oder "Medicoper 117 - jedes Leben zählt"

Plus für die sehr subtile Ironie

Film- u. Fernsehschauspieler

sind gar keine richtigen Schauspieler ;-)

Posting 1 bis 25 von 34
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.