derStandard.at dreht gehörig auf - mit Spotify

  • Artikelbild

Ab sofort können Sie direkt in bestimmten Artikeln den Play-Button klicken und ausgewählte Musiknummern anhören

Ausschweifende Beschreibungen, die verheißungsvollsten Adjektive, ein totaler Verriss oder eine himmelhoch jauchzende Rezension - dafür lieben wir Texte über Musik. Und es geht wahrscheinlich nicht nur uns so: Es brennt unter den Nägeln, sich auch sofort ein eigenes Bild des beschriebenen Werks machen zu können. Der Weg zu Youtube und Co. ist da meist nicht weit, aber gefühlt ein steiniger.

Von nun an können Sie deshalb in den Artikeln einfach direkt den Spotify-Play-Button klicken und ausgewählte Nummern zum Text anhören. Dort gibt es etwa zur Einstimmung auf ein Festival die besten Nummern der Geheimtipp-Bands, einen Rückblick auf das Best-of eines Acts oder einfach den neuen Track einer Gruppe. So wollen wir die Auseinandersetzung mit Musik noch spannender und unmittelbarer machen. Wir hoffen, Sie haben ein gehöriges Vergnügen mit #GEHÖRIG derStandard.at (list, derStandard.at, 5.10.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 36
1 2
youtube wär breiter, bunter, besser, einfacher

... spotify zeichnet alles&jedes auf und verwertet's für die liebe musikindustrie (obwohl die musiktrends im standard...lieber nicht kommentieren) - und das ist auch der grund, warum der standard das macht. ein händchen wäscht das andere und beide das gehirn des lesers/hörers/users :))

Lisa Stadler
01
10.10.2012, 15:47

Spotify wirft im Gegensatz zu YouTube Geld für die KünstlerInnen ab. Auch ein wichtiger Punkt.

"Geld" ist sehr relativ. Das Wort "Staub" würde besser passen.

Spotify und Co sind moderne Sklaventreiber und noch schlimmer als die "guten alten Plattenkonzerne".

http://www.sueddeutsche.de/kultur/mu... -1.1504245

und youtube zeichnet nichts auf oder was? wenn schon verschwörungstheorien, dann bitte nachvollziehbare!

zudem ist die qualität auf spotify makellos, im gegenteil zu youtube.

super idee. jetzt kann man musik hören, während man stundenlang auf die durchschaltung seiner postings wartet.

Wenns't noch immer nicht weißt, wie du den Foromat umgehst, is aber nicht weit her mit deiner Lernfähigkeit.

ich glaub ja nicht, dass der weg über youtube ein steiniger ist.. gibt es denn auf spotifiy mehr (geheimtipp?) musik?
eine youtube playlist erstellen und verlinken könnten sie ja auch..

allerdings ist der spotify ansatz wahrscheinlich etwas mehr vergoldet :)

Auf Profil heisst's "Unerhört"

aktuell: http://www.profil.at/nw1/gen/s... gs=nopop;1

die besten Nummern der Geheimtipp-Bands

in einer zeitung.
das ist ja wirklich sehr geheim.

bis die geheim hören ist es schnee von gestern

Lisa Stadler
011
5.10.2012, 17:39
okeeee

durch unseren Tipp verlieren sie den Geheimtippstatus.

na gut

ich verspreche, es nicht weiterzusagen. vielleicht bleibts dann doch geheim.

"Gehörig"

ui ui ui

die Interoperabilität zieht ein ins rosa Haus.

Wisst ihr dass ich keinen Shortcut in meinem Browser hab. ICH MAG KEIN ROSA

Wow, interessant! Bitte erzähl uns noch mehr von dir!

ich mag auch keine ahnungslosen Basher.

Sie armer

Da gibts Selbsthilfegruppen... Wie lerne ich, mich selbst zu mögen oder so.

UND ich mag auch keine Resignations-rot-strichler!

da sind sie hier aber falsch.
wobei, dass sie hier nicht wirklich richtig sind, sah man schon beim erten posting.
wie wärs mit der krone? oder österreich? genügen die ihren ansprüchen?

Coole Idee. Was wird der Soundtrack zu den Verrissen von Fluch und Schachinger? Der imperiale Marsch aus Star Wars?

Und hörts endlich zum Raunzen wegen FB bei Spotify auf und verwendets halt ein anderes Online-Radio. Aupeo ist sehr OK und auch in .at verfügbar.

gibt's auch Bilder von Nackerte?

Was ich begrüßen würde, wäre ein Stream von Liunge FM
mit dem tut der Standard ja auch zusammen
aber sportify das klingt nach eingewachsenen Zehennägeln

die facebookmanie geht mir auf die nerven

Habe grad versucht, mich bei Spotify anzumelden, scheint aber ohne Facebook-Account nicht zu gehen. Kann jemand helfen? Facebook-Anmeldung nur über meine Leiche.

Doch, das geht - der FB-Zwang wurde Ende August aufgehoben. Einfach beim Registrieren den Punkt "Konto mit meiner E-Mail Adresse erstellen" wählen.

Lisa Stadler
220
5.10.2012, 14:34

Ohne Facebook geht das zur Zeit nicht.

doch ...

funktioniert seit geraumer Zeit einwandfrei (ev sollte das im Artikel noch ergänzt werden): https://www.spotify.com/at/signup/plain/

Posting 1 bis 25 von 36
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.