Erste Preview von Firefox Metro für Windows 8

Birgit Riegler
5. Oktober 2012, 10:16
  • Erste Preview-Version von Firefox Metro veröffentlicht.
    screenshot: mozilla

    Erste Preview-Version von Firefox Metro veröffentlicht.

  • Der Browser wurde von Grund auf neu entwickelt.
    vergrößern 1366x768
    screenshot: mozilla

    Der Browser wurde von Grund auf neu entwickelt.

Browser läuft in klassischer Dektop- und Tablet-optimierter Metro-Umgebung

Mozilla hat eine erste Preview-Version von "Firefox Metro" veröffentlicht. Die Browser-Version läuft sowohl am klassischen Desktop, als auch in der neuen, für Tablets optimierten Umgebung (vormals Metro genannt). Nutzer der Vorabversionen von Windows 8 können den Browser ab sofort ausprobieren.

Sync und Updates

Die Metro-Version, der Mozilla trotz Umbenennung diesen Namen verpasst hat, wurde von Grund auf neu für Windows 8 designt, wie die Entwickler in einem Blog-Eintrag erklären. Die Preview-Version unterstützt bereits zahlreiche bekannte Firefox-Funktionen wie etwa Sync und automatische Aktualisierungen über einen eigenen Update-Kanal.

Windows-8-Features

Hinzu kommen Windows-8-spezifische Features wie die erweiterte Unterstützung von Touch-Gesten, Support für die On-Screen-Tastatur und für Tablets optimierte Startscreens. Mozilla hat auch eine Funktion integriert, mit der Nutzer aus dem Browser heraus schneller zur Desktop-Version wechseln können.

Noch ohne Add-Ons und Flash

Eine Liste der aktuellen Features kann im Blog von Entwickler Brian Bondy nachgelesen werden. Er weist darauf hin, dass es sich noch um eine Preview-Version handelt, die noch nicht den vollen Funktionsumfang der finalen Version besitzt. So werden unter anderem Add-Ons und Flash aktuell noch nicht unterstützt. (br, derStandard.at, 5.10.2012)

Share if you care
23 Postings
jahrelang jeder scheiss im UI auf 3D getrimmt und jetzt reißen wir wieder alles runter

spielen auf den 3GHZ rechnern mit 2D und eckigen kasteln rum … naja

In was Programmiert man jetzt die Oberfläche ? Net, Windows Frames, WPF, ?? gibts da schon klarheit was bleibt und was verschwindet ...
Silverlight,oder wie das heisst soll es ja nicht mehr geben ..

Google? Wikipedia? MSDN?
Klarheit gibt es, aber lesen muss man schon. (oder zumindest Videos gucken)

schaut genauso aus wie der mobile firefox

Ist kein Zufall.

Die neue UI nennt sich "Australis", und wird demnächst auch in den Desktop Firefox kommen (voraussichtlich Version 19, evtl. 20).

Sieht ungefähr so aus:

http://m.meubit.com/2011/08/0... indows.jpg

Mehr dazu auch hier:

https://wiki.mozilla.org/Tab_Strip... l_Redesign

Ich dachte, das UI darf nicht mehr Metro heißen!

Das muss sich dann wohl Mozilla mit der Metro AG ausmachen. MS hat nachgegeben, aber das betrifft Dritte nicht. Und Metro ist ja auch ein großer MS-Kunde, das wird Mozilla nicht kümmern.

Bin fuer U-Bahn statt Metro in der deutschen Version

gz ...

endlich sind sie bei nem Opera Mobile-Nachbau angelangt ^^

Putzig, worin man überall Nachbaue vom Opera erkennen kann.

metro

Metro ist einfach nur der Ersatz für den Start Button. Es wäre schon gut wenn die Leute die darüber schimpfen es mal wenigstens getestet hätten. Offenbar ist dem aber nicht so. Windows böse, Apple und Google gut. Zu mehr reicht es anscheinend selten.

Habe getestet, find's trotzdem Scheiße.

Vor allem werden's aber jene Scheiße finden, denen das Betriebssystem wurscht ist, sondern einfach nur mit einem PC arbeiten wollen oder müssen, und plötzlich ohne jeglichen Benefit alles anders ist als bisher.

Otto Normaluser liiiiiebt es nämlich, sich umgewöhnen zu müssen.

(BTW, falls es beruhigt, ich finde auch Apple und Google nicht gut.)

firefox ...

... aufstieg und fall eines browsers.

Ich hoffe dass es in Zukunft zwei getrennte UI´s für Windows geben wird.

Am Desktop brauch ich weder Metro noch Metro Apps!

Sehe ich auch so.

Win8 wäre ja eigentlich ein wirklich gutes solides OS, quer durch alle Kategorien (Smartphones, Tablets, PC)...

Aber nein, mann muss sich ja alles am Desktop mit dem Metro-Zwang ver******

Aber gut, Win7 wird sowieso das neue XP und wird wahrscheinlich wieder mehr wie ein Jahrzehnt (evtl das letzte ;P) den Desktop beherrschen....

"Der Browser wurde von Grund auf neu entwickelt"

au

"verwenden wir diesmal wieder Gecko?"
"ach wozu, das entwickeln euer einfach alles von Grund auf neu!"

Wenn ich das so sehe,

dann bekomm ich direkt Lust Mal wieder mit dem Firefox zu arbeiten.

War da länger nicht dahinter: Kann mir wer sagen ob die massive RAM-Belastung durch FF abgenommen hat? Das war damals der Grund warum ich mich nach Alternativen umgesehen habe(wirklicher Schrottrechner zu der Zeit)

habe derzeit firefox mit drei fenstern, insgesamt zwölf tabs, offen, sonst nichts, und mein gesamt-hauptspeicherverbrauch beträgt derzeit 860 MB. ohne firefox wären’s so 700 etwa. ich find das nicht schlimm. aber wenn Sie wirklich einen sehr alten (oder wenigstens schon älteren) rechner mit wenig ram (512 MB oder so) haben und dafür auf ein paar funktionen (auch ein paar alltägliche leider) verzichten können, nehmen Sie doch k-meleon oder midori.

Habe das hier anzubieten:

http://lifehacker.com/5917714/b... opera-1164

Ein Stück weiter unten, die beiden Kategorien mit "Memory Usage".

mittlerweile wurden zahlreiche memory leaks behoben (auch solche, die durch addons verursacht wurden) - hier werden z.b. die fortschritte in dem bereich getracked: https://blog.mozilla.org/nnetherco... memshrink/

Nope, der frisst immer noch gewaltig Speicherplatz, aber das sollte heutzutage eher egal sein (RAM kostet nichts mehr quasi...)

Für mich ein weiteres Zeichen, das Win8 mit Metro ein Tabletsystem sein soll, wenn jetzt schon die Softwareanbieter ihre Win-Programme auf Touch optimieren! MS rechnet wohl selber nicht damit, das viele Metro auf dem Desktop nutzen!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.