Euro steigt deutlich

5. Oktober 2012, 18:30
posten

Knapp unter 1,30 Dollar

Frankfurt - Der Kurs des Euro ist am Freitag nach der Veröffentlichung eines robusten US-Arbeitsmarktberichts deutlich gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung kletterte bis auf 1,3072 US-Dollar, gegen 18 Uhr notierte sie bei 1,3054 Dollar. Im frühen Handel hatte der Euro lediglich 1,2994 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatten den Referenzkurs am frühen Nachmittag noch auf 1,3002 (Donnerstag: 1,2951) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7691 (0,7721) Euro.

"Der besser als erwartet ausgefallene US-Arbeitsmarktbericht hat den Euro beflügelt", sagte Sebastian Sachs, Devisenexperte vom Bankhaus Metzler. Nach Regierungszahlen vom Freitag sank die Arbeitslosenquote um 0,3 Punkte auf 7,8 Prozent. Damit liegt die von der US-Notenbank Fed stark beachtete Quote erstmals seit über dreieinhalb Jahren unter acht Prozent. Auch die Beschäftigungsentwicklung seit Juli stellt sich angesichts korrigierter Zahlen besser da als zunächst gedacht. Von der insgesamt zuversichtlicheren Stimmung profitierte der Euro. Devisenexperte Sachs warnte jedoch davor, angesichts der weitere bestehenden Probleme in der Eurozone bereits von einer insgesamt höheren Risikoneigung auszugehen. Vor dem Wochenende seien die Kursausschläge oft größer.

Der Euro profitierte zudem davon, dass sich die Lage an den Anleihemärkten Spaniens und Portugals merklich entspannte. Die Risikoaufschläge zu deutschen Bundesanleihen gingen stark zurück. Einen klaren Grund für diese Entwicklung gibt es laut Sachs aber nicht. EZB-Präsident Mario Draghi habe noch am Donnerstag die Politik zum Handeln aufgefordert. "Neue Entscheidungen, insbesondere hinsichtlich eines möglichen Hilfsantrages von Spanien, gibt es nicht." Vertreter der Eurozone erwarten auch keinen baldigen Hilfsantrag.

Zu anderen wichtigen Währungen hatte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,80325 (0,80395) britische Pfund, 102,02 (101,88) japanische Yen und 1,2112 (1,2123) Schweizer Franken festgelegt. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1.784,00 (1.791,75) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 43.490,00 (Donnerstag: 43.650,00) Euro. (APA, 5.10.2012)

Share if you care.