Vier Tote durch Gewalttaten bei politischer Veranstaltung in Kenia

4. Oktober 2012, 21:13
1 Posting

Polizei nimmt in Touristenregion an der Küste Verdächtige fest

Nairobi - Bei einer politischen Veranstaltung in der touristischen Küstenregion Kenias sind am Donnerstag vier Menschen erstochen worden. Die Gewalt ging nach Polizeiangaben von einer Gruppe von Demonstranten aus, die mit Macheten bewaffnet gegen die Veranstaltung in Kilifi protestierten. Bei der Veranstaltung trat auch der Staatssekretär für die Fischerei, Amason Kingi, auf. Dessen Leibwächter zählte zu den vier Toten, daneben wurden drei Zivilisten erstochen.

Die Ursache und der Hergang der Gewalttaten waren zunächst nicht geklärt. Ein Polizeisprecher sagte aber, mehrere Verdächtige seien festgenommen worden. Möglicherweise seien Anhänger einer Gruppierung für die Gewalt verantwortlich, die die Unabhängigkeit der Küstenregion von Kenia erreichen wollen. Im März 2013 stehen in Kenia Parlamentswahlen bevor. (APA, 4.10.2012)

Share if you care.