Militärbischof: Sicherheit wichtiger als Wehrsystem

4. Oktober 2012, 18:32
17 Postings

Bischof spricht sich eindeutig für bewaffnete Landesverteidigung aus

Wien - In der Bundesheerdebatte hat sich am Donnerstag Militärbischof Christian Werner zu Wort gemeldet und eine sachliche Diskussion eingemahnt. Die Sicherheitsfrage müsse im Mittelpunkt stehen. Der Bischof sprach sich eindeutig für eine bewaffnete Landesverteidigung aus, sonst sei die Schutzfunktion nicht gegeben.

Zur Frage, ob er ein Berufsheer oder weiter die allgemeine Wehrpflicht bevorzuge, wollte sich Werner nicht direkt äußern. Militärbischofsvikar Werner Freistetter sagte, dass beide Varianten Vor- und Nachteile hätten. Auch wenn in Österreich ein Berufsheer eingeführt wird, müsse das Bewusstsein erhalten bleiben, dass Schutz und Hilfe Angelegenheiten aller Bürger sei. "Es geht um die gemeinsame Verantwortung für Sicherheit und Frieden", unterstrich Freistetter.

Wie immer die Volksbefragung am 20. Jänner ausgehen wird, die Politik sei gefordert, im Anschluss rasch zu handeln. Das sei vor allem auch ein Gebot der Fairness, denn viele Militärangehörigen und ihre Familien würden derzeit eine Phase der Unsicherheit durchmachen. (red, DER STANDARD, 5.10.2012)

Share if you care.