80-Tonnen-Waggon rollte eine halbe Stunde selbstständig durch Kärnten

4. Oktober 2012, 15:02
91 Postings

Polizei sicherte Bahnübergänge bis Gefährt von selbst stehen blieb

Villach - Ein mit Holzstämmen beladener Güterwaggon hat sich am Mittwoch am Bahnhof Feldkirchen in Kärnten selbstständig gemacht. Das 80 Tonnen schwere Gefährt rollte laut Polizei langsam aufgrund des leicht abfallenden Geländes in Richtung Villach, bis es nach einer halben Stunde Fahrt in der Gemeinde Treffen (Bezirk Villach-Land) von selbst stehen blieb. Ein Triebwagen brachte den Waggon zurück nach Feldkirchen.

Ampeln auf rot gestellt

Laut Medienberichten mussten während der Fahrt des Waggons die Ampeln an den Bahnübergängen auf rot gestellt werden. Die Polizei sicherte die Kreuzungen zusätzlich. Personen wurden bei dem Vorfall keine verletzt, auch kein Sachschaden ist entstanden. Laut ÖBB sollte die Ursache des Zwischenfalls in den folgenden Tagen erhoben werden. (APA, 4.10.2012)

Share if you care.