Netztest: "3" erneut vor A1

Deutsches Fachmagazin "Connect" lobt Österreichs Handynetze - Kleinster Mobilfunker klarer Gesamtsieger

Vergangenes Jahr gratulierte "3"-Chef Jan Trionow "A1 zum zweiten Platz". Der Grund: Das renommierte Telekom-Magazin "Connect" hatte die heimischen Mobilfunknetze unter die Lupe genommen und "3" zum Testsieger gekürt. Auch 2012 konnte der kleinste heimische Mobilfunker diesen Ritterschlag wieder für sein Netz ergattern. A1 belegte erneut den zweiten Platz.

"Ein guter und drei sehr gute Netzbetreiber"

Fazit von "Connect"-Redakteur und "Cheftester" Bernd Theiss: "Ein guter und drei sehr gute Netzbetreiber beenden damit den Vergleich, aus dem Drei als Netztestsieger Österreich 2012 hervorgeht."

Drei Hauptkategorien

Der aktuelle "Connect"-Netztest fühlte den österreichischen Mobilfunkbetreibern in drei Hauptkategorien (Smartphone & Telefonie, Smartphone & Daten, Notebook & Daten) auf den Zahn. Dabei zeigt sich, dass "3" weiter an der Spitze liegt, wenn es um mobiles Internet am Smartphone und mobiles Breitband-Internet geht. Einzig in der Kategorie Smartphone & Telefonie musste sich "3" mit dem zweiten Platz hinter T-Mobile zufriedengeben. Das schlechteste Netz hat laut der Zeitschrift Orange.

Wichtig für Werbung und PR

Die Ergebnisse des Tests werden von allen heimischen Mobilfunkern gerne für ihre Werbung und PR verwendet und haben eine wichtige Stellung in der Branche. (sum, derStandard.at, 4.10.2012)

Link

Connect

  • Faksimile: Die Ergebnisse des Tests.
    foto: webstandard

    Faksimile: Die Ergebnisse des Tests.

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.