"Superclasico" fand nicht statt

4. Oktober 2012, 11:01
3 Postings

Argentinien vs. Brasilien nach Problemen mit Flutlicht im argentinischen Resistencia ausgefallen

Resistencia  - Argentinien und Brasilien haben das Rückspiel des binationalen Turniers "Superclasico de las Americas" nicht austragen können. Ein Ausfall der Beleuchtung des Stadions Centenario im nordargentinischen Resistencia verhinderte am Mittwochabend (Ortszeit) den Anpfiff des Spiels der Erzrivalen.

Ein Brand der Elektroinstallation löschte das Licht einiger Beleuchtungssäulen, als die Nationalhymnen gespielt wurden. Der chilenische Schiedsrichter Enrique Osses fragte beide Torhüter, ob sie mit der bestehenden Beleuchtung spielen wollten. Sowohl der Brasilianer Jefferson als auch der Argentinier Oscar Ustari weigerten sich jedoch. Als der Schaden nach einer Stunde noch nicht behoben war, entschied Osses, das Spiel nicht anzupfeifen. Ein neuer Termin wurde bisher nicht festgelegt.

Im Hinspiel am 19. September in Goiania hatte Hausherr Brasilien Argentinien mit 2:1 besiegt. Im "Superclasico" dürfen nur Spieler nominiert werden, die in den nationalen Ligen der beiden Länder spielen. Die "Selecao" darf damit auf Superstar Neymar vom FC Santos vertrauen. (APA/Reuters; 4.10.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Rien ne va plus.

Share if you care.