UniCredit-Vizepräsident verlässt Board der Bank

4. Oktober 2012, 10:01
posten

Arabischer Staatsfonds Aabar muss Nachfolger ernennen

Rom - Kahdem Abdulla Al Qubaisi, Präsident des arabischen Staatsfonds Aabar, zweitstärkster Aktionär der UniCredit, verabschiedet sich vom Aufsichtsrat der italienischen Bank-Austria-Mutter. Nach Angaben der UniCredit begründete Al Qubaisi seinen Rücktritt mit seinen vielen beruflichen Verpflichtungen. Noch unklar ist, mit wem Aabar, der einen 6,5-prozentigen Anteil an der UniCredit hält, den bisherigen Vizepräsidenten ersetzen wird. Zweites Aufsichtsratsmitglied des arabischen Staatsfonds im UniCredit-Board ist Ferrari-Präsident Luca Cordero di Montezemolo.

Al Qubaisi ist einer der vier Vizepräsidenten der UniCredit - neben Candido Fois, Vincenzo Calandra Buonaura, und Fabrizio Palenzona. An der Spitze des Aufsichtsrats steht der Präsident Giuseppe Vita, der im April zum Nachfolger des sieben Jahre lang als UniCredit-Präsidenten amtierenden Dieter Rampl ernannt wurde. (APA, 4.10.2012)

Share if you care.