Stuttgart, Gladbach, Leverkusen um ersten Sieg

3. Oktober 2012, 16:30
posten

Stuttgart wohl mit Holzhauser und Harnik - Auch Basel und PSV Eindhoven hoffen auf ersten vollen Erfolg

Wien - Der VfB Stuttgart, Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen haben am Donnerstag im zweiten Anlauf in der Gruppenphase der Fußball-Europa-League nach je einem Remis den ersten Sieg im Visier. Die Stuttgarter setzen trotzdem im Gruppe-E-Auswärtsspiel in Norgen gegen Molde auf Rotation, treten nicht in Bestbesetzung an.

Auch deshalb hat Raphael Holzhauser gute Karten, wie zuletzt in der Meisterschaft beim VfB von Beginn an zum Zug zu kommen. Die Gladbacher empfangen im Gruppe-C-Spiel mit Martin Stranzl Fenerbahce Istanbul, die Leverkusener bekommen es in der Rapid-Gruppe K auswärts mit Tabellenführer Rosenborg Trondheim zu tun.

"Die Bundesliga ist unser täglich Brot"

Für die Stuttgarter liegt der Fokus auf der Bundesliga. "Die Bundesliga ist unser täglich Brot. Darauf liegt unser Hauptaugenmerk", sagte VfB-Sportdirektor Fredi Bobic. Deshalb erhalten einige Akteure im Duell mit Norwegens Meister wohl eine Pause. Martin Harnik wird aller Voraussicht nach genauso zur Startformation zählen wie ÖFB-U21-Teamspieler Holzhauser, der beim 2:0-Sieg in Nürnberg erstmals unter den ersten elf war.

"Wir wollen die Gruppenphase überstehen. Da wir das erste Heimspiel nicht gewonnen haben, wollen wir jetzt natürlich den ersten Sieg", sagte Stuttgarts Vize-Kapitän Christian Gentner. Die Kicker könnten damit auch die Situation für den in der Kritik stehenden Coach Bruno Labbadia verbessern. Zum Auftakt trennte sich der VfB von Steaua Bukarest mit 2:2.

Die Gladbacher haben nach einem 0:0 in Limassol in der Gruppe C genauso einen Punkt auf dem Konto. Im Heimspiel gegen Fenerbahce gilt es aber auch das 0:5-Debakel in der Bundesliga gegen Borussia Dortmund vergessen zu machen. Deshalb wird Trainer Lucien Favre auch nicht wie auf Zypern eine ersatzgeschwächte Truppe einsetzen. Der Burgenländer Martin Stranzl kehrt nach seiner Meisterschaftssperre in die Innenverteidigung zurück. "Es ist wichtig, dass wir jetzt aufstehen und ein gutes Spiel machen", forderte Mittelfeldspieler Granit Xhaka. Wie die restlichen drei Teams auch hält Fenerbahce bei einem Zähler, die Türken haben aber Probleme. Der brasilianische Starspieler Alex ist nach einem Streit mit Trainer Aykut Kocaman suspendiert worden.

"Wildwest" in Trondheim

In der Rapid-Gruppe ist Leverkusen auf den ersten Sieg aus. "Klares Ziel ist, zu gewinnen", sagte Kapitän Simon Rolfes vor dem Gastspiel in Trondheim. Die Norweger führen die Tabelle nach dem 2:1 in Wien an, für die Deutschen hatte es zum Auftakt nur für eine Nullnummer gegen Metalist Charkiw gereicht. "Das wird ein bisschen Wildwest, glaube ich. Wir wollen gewinnen, und die wollen gewinnen", erklärte Trondheims Mannschaftskapitän Micke Dorsin.

Der in der Meisterschaft leicht schwächelnde FC Basel kämpft mit Aleksandar Dragovic in der Innenverteidigung im Heimspiel gegen Genk um den ersten Sieg nach dem torlosen Unentschieden auswärts gegen Sporting Lissabon. Der PSV Eindhoven mit U21-Teamspieler Marcel Ritzmaier steht nach dem Auftakt-0:2 in Dnjepropetrowsk in der Heimpartie gegen Napoli schon etwas unter Zugzwang. (APA, 3.10.2012)

Share if you care.