A1 startet neues TV-Angebot inklusive Smartphone-Apps

  • Artikelbild
    foto: a1/daniel hinterramskogler

Modernisiertes TV-Angebot soll auch Smartphone- und Tablet-User ansprechen

Bereits seit 2006 bietet A1 in Österreich Digital TV an. Jetzt möchte A1 sein Repertoire am Fernsehmarkt modernisieren und präsentiert im Zuge dessen das neue A1 TV. Laut A1 Marketing-Vorstand Alexander Sperl soll das Unterhaltungsangebot bleiben, die Bedienung und Menüführung soll aber einfacher werden.

Sendungen aufzeichnen

Fernsehen sei nämlich trotz Smartphone und Tablet noch immer eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten. Mit einer A1 TV App kann man unterwegs die Mediabox programmieren, sodass diese in der Abwesenheit Sendungen aufzeichnet. Das Neudesign wurde auf Basis von 7.000 Befragungen und 250 Tiefen-Interviews durchgeführt.

TV-Apps und Social Media

Mit dem Konzept will sich A1 den Ansprüchen einer digitalisierten Gesellschaft stellen. Neben einer Smartphone-App für iOS und Android gibt es zukünftig auch ein 10-Tages-Fernsehprogramm, das kurzfristige Änderungen beinhaltet, die Möglichkeit, Serien auf Twitter und Facebook zu teilen und A1 Apps für den TV. Das neue A1 TV gibt es ab 16. Oktober anmeldbar. Zur Einführung ist das erste halbe Jahr Fernsehen gratis. (red, derStandard.at, 3.10.2012)

Links:

A1

Share if you care
22 Postings

Ohne SKY können die sich das sowieso am Hut stecken...

HD

gibts jetzt bei A1 auch schon die Sender in HD? bisher habe ich dieses A1 TV nur bei freunden gesehen und das war ne reinste pixelshow...

Na klar gibt's HD-Sender! Kann man als Paket dazunehmen. ORF und die deutschen öffentlich-rechtlichen Sender werden in 720p und die privaten (PRO7, Sat1) meist in 1080i ausgestrahlt. Die Qualität ist sehr gut.

ah ok,

nur mit zusatzpaketen (und wenn wahrscheinlich die bandbreite passt). Wennst da 8Mbit hast und nen HD(1080i) Film anschaust, müsste ja ziemlich schluß mit internet surfen sein, oder täusch ich mich da?

Das war nämlich für mich der Hauptgrund gegen das A1 Internet+Fernsehen. Im (kabsi-)Kabel hab ich immer volle 16Mbit, und die öffentlich rechtlichen + Dokusender in HD (ohne Aufpreis)

Aufnahmerestriktionen

Gibt es schon Infos dazu, ob die Aufnahmefunktion immer und bei jeder Sendung/Film/Liveübertragung möglich sein wird. Kann man dann aufgenommene Inhalte jederzeit, so lange man will ansehen? Bei den Anbietern wie AustriaSat oder HD+ gibt es hier ja arge Beschränkungen. Wenn man mal eine Aufnahme machen darf, ist einem zb. nicht gestattet die Werbung zu überspringen.
Sollte es bei A1-TV solche Restriktionen nicht geben, klingt es auf den ersten Blick interessant. Der Preis wird dann zeigen ob es das auch bleibt. Denn für die "Volllizenz" mit allen 118 Kanälen und 30 HD-Sendern sowie dem Serien-Zuckerl muss man 38,50€ pro Monat zahlen.....

na hoffetnlich endlich mit sky, aber die hoffnung hab ich schon aufgegeben.

Mich würde interessieren

Wie viele potentielle Kunden es eigentlich für A1 TV gibt?
In meinem Bekanntenkreis gibt es keinen der das nutzt. Alle die in Wien wohnen haben UPC. in NÖ gibt's kaum Anschlüsse über 8MBit also auch kein A1 TV.

Bei mir zu Hause wird das 4. mal in den letzten 10 Jahren die Straße aufgebaggert (Strom. Gas, Abwasser und jetzt Gehsteig und neue Straße) aber auf die Idee das man da vielleicht ein Glasfaserkabel verlegt ist natürlich keiner gekommen.

Ich will ja auch kein A1 TV habe eine Satelliten Anlage aber im Moment ist es für mich billiger mir in Tulln ein Büro zu mieten + 100MBit von Kabelsignal als zu Hause eine Standleitung (ab 10MBit) zu bekommen.
Und ich bin hier nicht der einzige.
Vielleicht sollte ich ein Shared Office eröffnen :)

Schade

Wie ich in der Überschrift Apps gelesen habe dachte ich an Fernsehen über Tablet/Smartphone. Ein Zugang, von allen Geräten zugänglich. Quasi eine TV-Cloud.

für sowas brauchst du einen HTPC und SAT-Fernsehen

Hoffentlich...

... ist die neue Mediabox deutlich flotter als die alte.

Das extrem langsame blättern durch Senderlisten, das EPG oder die Menüs nervt mich eigentlich bei A1 TV am meisten.

selbst a1tv kunde, hatte das vergnügen die neue box kurz zu testen. fazit: deutlich schneller. freu mich auf die umstellung. ob das neue system auch auf der alten box schneller wird weiss ich leider nicht.

...und die ständigen abstürze. Es scheint irgendwie noch nicht ganz ausgereift zu sein. Das nächste mal wirds wieder Sat oder Kabel.

A1 TV kann man allerdings auch am computer über VLC sehen...

Ah, wusste ich nicht! Danke für den Tip. Werde ich gleich mal testen.

UPC zwingt dich aber leider auch, deren eigene Box zu verwenden.

deswegen hat man kabsi

-> DVB-C und keine Probleme mit irgendwelchen blöden Boxen.

leider kann man sich das nicht überall aussuchen (wien). meines erachtens hat upc hier ein monopol und gehörte genau so wie die telekom gezwungen, dass sie ihre infrastruktur zu fairen preisen an andere vermietet ("entbündelung").

Was ist neu daran?

UPC (ich hasse es, habe aber leider keine andere Möglichkeit) hat diese App auch. Ich kann auch mit dem Telefon Aufnahmen programmieren.

aber leider nicht unter Android...

Das weiß ich nicht, würde aber zu UPC passen.

Ist wirklich so, die bekommen keine Android App zusammen...

Passt ins Bild. Leider ein Monopol, A1 ist nicht wirklich eine Konkurrenz, weil das Internet fast unbrauchbar wird (hab ich so gehört und konnte mich überzeugen - kann aber auch am Standort liegen).
Wenn ich mir andere Kabelbetreiber anschaue, selbst in Ö:
- Keine aufgezwungene Kabelbox, die wirklich nix außer Schei*e ist
- Sender von denen wir hier träumen (wobei das Angebot auch schlechter sein könnte)
- brauchbare Kundendienste

Aber leider.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.