Start zur Titeljagd

3. Oktober 2012, 11:50
posten

Vienna und St. Pölten eröffnen ABL-Saison am Freitag - Erste Runde an vier Tagen - Meister Klosterneuburg gegen Bulls

Wien - Mit dem Spiel BC Vienna gegen UBC St. Pölten wird am Freitag (19.30 Uhr, Stadthalle B) die Saison 2012/13 in der Admiral Basketball Bundesliga (ABL) eröffnet. Runde eins kommt an vier Tagen zur Austragung. Titelverteidiger Dukes Klosterneuburg trifft im ersten Duell zweier Meisterschaftsanwärter auf die Bulls Kapfenberg (Sonntag, 17.00 Uhr).

Die Punktejagd beginnt wegen des bevorstehenden Tennisturniers in der Wiener Stadthalle bereits am Freitag. Mit dem BC Vienna geht erstmals seit langer Zeit wieder ein Team aus der Bundeshauptstadt als Titelanwärter in eine Saison. Die Wiener haben sich im Sommer massiv verstärkt. Das Thema Meisterschaft wird zwar offiziell nicht angesprochen, gilt aber auch nicht als Tabu. Mit SPI holte zuletzt 1992 ein Team aus Wien den Basketball-Titel.

Im zweiten Spiel der neuen Saison empfangen die Güssing Knights am Samstag (18.00 Uhr) die junge Mannschaft der Traiskirchen Lions. Die personell praktisch unveränderten Burgenländer wollen an das erfolgreiche Spieljahr 2011/12 anschließen, das sie auf Platz sechs abgeschlossen haben. Es war ihr bestes Abschneiden in der Vereinsgeschichte.

Klosterneuburg gegen Kapfenberg ist am Sonntag der erste echte Schlager. Beide Teams gelten als Titelkandidaten. Das Aufeinandertreffen ist daher schon eine echte Standortbestimmung. Vizemeister und Cupsieger Swans Gmunden wird beim UBSC Graz (Sonntag, 17.00 Uhr) auf der Hut sein müssen. Vergangene Saison setzte es zum Auftakt eine Heimniederlage gegen die Steirer, im Spieljahr zuvor mussten sich die "Schwäne" in der dritten Runde an der Mur geschlagen geben.

Abgeschlossen wird der erste Spieltag am Montag (19.00 Uhr/Sky Sport Austria live) mit der Begegnung WBC Wels - Oberwart Gunners. Die Oberösterreicher hatten die Burgenländer im Viertelfinale 2012 ausgeschaltet und damit als Meister vorzeitig entthront.

Die Fürstenfeld Panthers sind zum Auftakt der neuen Saison spielfrei. Die ABL zählt wie schon 2011/12 elf Teams. (APA, 3.10.2012)

Share if you care.