Melzer startet in Peking durch

3. Oktober 2012, 11:16
41 Postings

Nach Dreisatzsieg gegen Ukrainer Dolgopolow kommt es im Viertelfinale zum Duell mit dem Weltranglisten-Zweiten Djokovic

Peking - Jürgen Melzer scheint nach seiner Hochzeit nun auch sportlich durchzustarten. Nachdem er beim ATP-500-Turnier in Peking in Runde eins drei Sätze gegen den Spanier Pablo Andujar benötigt hatte, kämpfte er am Mittwoch im Achtelfinale auch den favorisierten Ukrainer Alexander Dolgopolow (23) mit 7:6(9),2:6,6:1 nieder. Damit darf sich der Österreicher auf ein Viertelfinal-Duell mit Topfavorit Novak Djokovic freuen. Der in Peking als Nummer eins gesetzte Weltranglisten-Zweite aus Serbien bezwang den Argentinier Carlos Berlocq in zwei Sätzen mit 6:1,6:3.

Für Melzer, der sich in der Vorwoche in Tokio eine Oberschenkelzerrung zugezogen hatte, ist es das erste Viertelfinale seit seinem unerwarteten Turniersieg Ende Februar in Memphis. Hatte er beim Kampfsieg gegen Andujar sogar einen Matchball abwehren müssen, benötigte der 31-jährige Niederösterreicher auch gegen den als Nummer sechs gesetzten und in der Weltrangliste 17 Plätze vor Melzer liegende Dolgopolow drei Sätze. Alleine der erste Satz dauerte dabei 53 Minuten. Der Matchball und der zweite Sieg als Ehemann kam dann nach rund 1:48 Stunden.

Melzer liegt im Head-to-Head gegen Djokovic 1:2 zurück, das bisher letzte Duell fixierte gleichzeitig den bisher größten Karriere-Erfolg des Niederösterreichers. Denn der Fünfsatzsieg bei den French Open 2010 brachte dem Deutsch Wagramer sein bisher einziges Grand-Slam-Halbfinale und den Beginn des Aufstiegs bis zu Weltranglisten-Position acht. (APA, 3.10.2012)

  • Jürgen Melzer scheint sich rechtzeitig vor dem Wiener Stadthallen-Turnier wieder einer guten Form anzunähern.
    foto: epa/jasons szenes

    Jürgen Melzer scheint sich rechtzeitig vor dem Wiener Stadthallen-Turnier wieder einer guten Form anzunähern.

Share if you care.