Nokia erwägt Verkauf von Hauptquartier in Espoo

3. Oktober 2012, 09:57
  • Nokia-Boss Stephen Elop
    foto: apa

    Nokia-Boss Stephen Elop

Finanzchef Ihamuotila: Keine Übersiedlungspläne

Der wankende finnische Handyriese Nokia erwägt als Teil der angekündigten Sparmaßnahmen, seinen Hauptsitz in Espoo zu verkaufen. Das berichteten die finnische Tageszeitung "Helsingin Sanomat" und das Boulevardblatt "Ilta-Sanomat" übereinstimmend am Mittwoch.

Es gehe lediglich um den Verkauf des Immobilieneigentums

Nokia-Vizepräsident und Finanzchef Timo Ihamuotila sagte im Interview, es würden im Rahmen der weltweit geplanten Einsparungen verschiedene Optionen diskutiert. Unter die möglichen Maßnahmen falle der Verkauf des Eigentums am Hauptsitz bei Helsinki. Ihamuotila versicherte gleichzeitig, der Konzern wolle sein Hauptquartier nirgendwo anders einrichten. Es gehe lediglich um den Verkauf des Immobilieneigentums, so der Nokia-CFO. (APA, 03.10.2012)

Link

Nokia

Share if you care
20 Postings
Die spinnen die Finnen!

so einen wie Elop ans Ruder zu lassen. Hej, Verwaltungsrat! Schickt Elop raus und den Aktienkurs nach oben (aber vorher bitte mir sagen ;-) )

Eine Bankrotterklärung.

Das trojanische Wildschwein zeigt seine Wirkung...

Das muss den letzten Optimisten umhauen

anders kann man das nicht beschreiben. Elop, du alter Spionagehengst, du schaffst es wirklich, die Firma absaufen zu lassen. Ein Platz in den Geschichtsbüchern ist dir sicher! Bravo!

Was rechtfertigte den Umstieg auf ein Betriebssystem mit 3 % Markteinteil? Früher war Nokia bei Symbian mit Samsung, ES bei einem Marktanteil von 35 % mit dabei.

Dann der riskante Strategieschwenk gleichzeitig mit dem Wechsel des Betriebssystems? Ok - die Finnen waren verzweifelt und orientierungslos, aber dass sie sich so über den Tisch haben ziehen lassen, wird für mich ein Rätsel bleiben.

Microsoft wird bestimmt Nokia nicht aufkaufen.

Nokia verliert

Jedes Monat 300 Mille. Die sind nun im letzten Gefecht. 2013 ist es vorbei! Microsoft wird sich noch das beste aus dem Kuchen schneiden...

gehört nicht zum kerngeschäft lol

Familiensilber raus!
Jetzt wird es aber wirklich finster!

2013 macht der letzte das Licht aus

Elop & Co = Léo Apotheker & Co ??

Wird Zeit, gewisse CEOs zu überprüfen, ob die nicht absichtlich gute Elektronikhersteller kaputt machen!!!

tja zu Apotheker

kann ich nur sagen, hätten sie bloß auf ihn gehört und das HW geschäft verkauft...

ich will ja nix sagen über HP, aber das Unternehmen hatte immer einen stetigen Wachstum (wenn auch nur wenig)

Dann kam Apotheker. Der unfähgiste Manager den die Welt je gesehen hat! Der richtete HP fast zugrunde, HP hat an IBM sehr viel Marktanteil verloren und für was? Nur wegen diesem brillianten Genie!

KarstadtQuelle 2.0

Zieht Nokia dann am Campus in Redmond ein? Wäre irgendwie passend...

Traurig!

da muss es ziemlich nass sein in den Nokiafinanzen ...

"Sell and Lease Back"

ist eigentlich eine recht gängige Methode zur Cashflowoptimierung und muss noch lange nicht den Anfang vom Ende bedeuten. Schon gesehen bei ÖBB, "3", ... you name it ...

Ist halt ein kleiner Unterschied ob es ein (vergleichsweise) "kleines", lokales Unternehmen ist, oder ein Megakonzern mit weltweitem Markt und riesigen Investitionen ist der schon sein letztes Hemd indirekt hergibt für einen relativ kleinen Gewinn...

Allerdings bräuchte man den Kniff nicht, würde man kurzfristig nicht die Kohle brauchen, oder?

Muss wie gesagt natürlich nicht den Untergang bedeuten, aber ein gewisser kausaler Zusammenhang mit eventuellen Engpässen könnte schon gegeben sein...

Als Privatperson würd ich meine Hütte auch nicht zum Spass versetzen...

rein hypothetisches rechenspiel

immobilie verkaufen um 100M, dann zurückmieten oder pachten für 4M im jahr auf 30 jahre. ach ja, und elop und sen CFO bekommen dann natürlich bis dahin einen golden handshake um 35M (weil sie ja 100M eingenommen haben und damit irgendein jahresziel erreicht)

genau so läufts

traurig aber wahr

Baaammm!!!

Da muss es aber schon ordendlich krachen wenn man Anlagevermögen veräussert um liquide Mittel zu lukrieren!

Von mir aus brauch ich Nokia nicht am Smartphonemarkt. Die habens einfach total verpennt! In Zukunft werden´s wohl mehr Umsatz mit ihren (noch) halbwegs aktuellen Kartendiensten machen ... da gibts allerdings auch viel & vorallem auch gute Konkurrenz!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.