Streik legt Zugverkehr in Belgien lahm

3. Oktober 2012, 10:29
9 Postings

Der Arbeitskampf richtet sich gegen Umstrukturierung der Staatsbahn SNCB

Brüssel - Die Belgier müssen am Mittwoch ohne den Zug zur Arbeit kommen. Ein eintägiger Streik der Eisenbahner legt den gesamten Schienenverkehr lahm. In Brüssel und anderen Städten wird mit Verkehrsbehinderungen gerechnet, da viele Bahnkunden auf die Straße ausweichen.

Auch die Fernzüge durch Belgien sind betroffen. Nach Angaben der Deutschen Bahn werden die ICE-Verbindungen zwischen Köln und Brüssel auf belgischer Seite durch Busse ersetzt. Erst ab dem Donnerstagmorgen fahren die ICE-Hochgeschwindigkeitszüge wieder.

Beschäftigte gegen Regierungspläne

Der Arbeitskampf richtet sich gegen die geplante erneute Umstrukturierung der belgischen Staatsbahn SNCB. Die Regierung will im Kern den Betrieb des Schienennetzes vom Betrieb des Verkehrs getrennt halten, die Beschäftigten streben hingegen ein einheitliches Unternehmen an.

Der Eurostar-Zug durch den Kanaltunnel nach London verkehrt nur auf der Teilstrecke zwischen dem nordfranzösischen Lille und London. Passagiere könnten bereits gekaufte Fahrkarten umtauschen. Erst im Jänner hatte ein Ausstand der belgischen Gewerkschaften gegen das angekündigte Sparprogramm der Regierung die Züge zum Stehen gebracht. (APA, 3.10.2012)

Share if you care.