Genetisch veränderte Kuh gibt allergenfreie Milch - Kritik an umstrittener Gentechnikmais-Studie bestätigt

2. Oktober 2012, 18:05
23 Postings

Genetisch veränderte Kuh gibt allergenfreie Milch 

Zwei bis drei Prozent der Säuglinge in Industriestaaten reagieren auf das in Kuhmilch enthaltene Eiweiß Beta-Laktoglobulin allergisch. Bisherige Verfahren, das Protein nachträglich zu entfernen, sind nur bedingt erfolgreich. Neuseeländische Forscher stellten nun eine umstrittene Alternative her: Wie das Team um Anower Jabed im Fachblatt PNAS berichtet, gelang es ihnen, eine gentechnisch veränderte Kuh herzustellen, die dank einer spezifischen RNA-Blockade Milch ohne dieses Protein liefert.

Abstract
PNAS: "Targeted microRNA expression in dairy cattle directs production of β-lactoglobulin-free, high-casein milk"

Kritik an umstrittener Gentechnikmais-Studie bestätigt 

Die Einwände gegen die vor zwei Wochen veröffentlichte Studie, die behauptete, dass gentechnisch veränderter Mais inklusive dem dazugehörigen Herbizid bei Ratten Krebs auslöse, wurden nun offiziell bestätigt. Bereits als der STANDARD darüber berichtete, äußerten Experten Bedenken hinsichtlich der Methodik der Arbeit. Nun hat das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in einer Stellungnahme festgehalten, dass die Studie aufgrund ihrer Schwächen keinen Anlass gebe, den "Genmais" oder das Herbizid neu zu bewerten. (tasch/DER STANDARD, 3. 10. 2012)

Share if you care.