JavaOne: Java 8 erst Ende 2013

2. Oktober 2012, 15:45
  • Java 8 erst für Ende 2013 geplant.
    foto: apa

    Java 8 erst für Ende 2013 geplant.

"Jigsaw"-Modularisierung verschiebt sich auf die neunte Ausgabe

In San Francisco findet aktuell die JavaOne 2012 statt. Dort hat auch Oracle über die Zukunft von Java gesprochen.

So wurden die Planungen für Java nach hinten verschoben. Die achte Ausgabe von Enterprise und Standard Edition hätte eigentlich bereits vergangenen August veröffentlicht werden sollen. Aktuell ist jedoch die Ausgabe 7 für die Standard Edition, die Enterprise-Version folgt im zweiten Quartal 2013.

Version 8 wurde auf Ende 2013 verschoben. Sie wird neue Schnittstellen für Datum und Zeit sowie die neue "Nashorn"-Engine mitbringen.

Jigsaw auf Java 9 verschoben

Im Java Development Kit 8 wird künftig JavaFX enthalten sein, der Plan ist, dieses zum Hauptwerkzeug für Interface-Design in der Embedded-Version von Java Standard 8 zu machen, während der SceneBuilder bis dahin die Version 2.0 erreicht haben soll.. Die Modularisierung im Rahmen des Projektes "Jigsaw" lässt weiter auf sich warten. Sie ist nun für die neunte Generation vorgesehen. (red, derStandard.at, 02.10.2012)

Share if you care
7 Postings
BITTE BITTE BITTE

Stopft's endlich eure Sicherheitslücken

Was ihr da machts ist keine Sicherheitspolitik,
das ist IT-Security-Technischer Selbstmord

Wer soll in Zukunft auf Java setzen, wenn keine Zeitnahen Updates für kritische Sicherheitslücken kommen ?

Ich fürchte, für Java ist der Innovations-Zug lange abgefahren. Seien wir ehrlich, .NET ist inzwischen in fast allen Bereichen haushoch überlegen, bis auf die Cross Platform - Fähigkeit halt. Wer (zumindest seit .NET 3.5) einmal C# programmiert hat, will auf "echte" Generics, funktionale Featues / Lambdas / LINQ etc. etc. einfach nicht mehr verzichten. Ganz zu schweigen von WPF/XAML. Java fühlt sich dagegen steinzeitlich an. Den Rückstand wird es nie mehr aufholen. Schade. In einer perfekten IT-Welt hätten wir eine Plattform mit der fortschrittlichen Technologie und dem Entwickler-Komfort von .NET und der Offenheit von Java ...

Das stimmt, dass .NET ziemlich ulti (und vor allem sauschnell) ist, aber leider nur für Windows, während Java mittlerweile auf jeder Plattform zum guten Ton gehört und Programme (mittlerweile) dort einfach laufen.

wenigstens wird das datum jetzt mal angegangen. aber ich befürchte es wird eher schlimmer den besser, wenn ich mir das datums gemurkse in der datenbank von denen ansehe ...

war klar das oracle auch java runterwirtschafften wird!!! diese ARSCHLÖCHER!

Das sind sie. Aber Oracle macht die Rechnung ohne IBM (z.B. Jikes und mit RCP eine brauchbare Multiplattform- GUI) gemacht. Fehlt nur noch eine Open-Source JVM (leider hatte Sun das vor der Übernahme verabsäumt).

dabei hätte ich grad von oracle viel erwartet in punkto java, ist dies doch fester bestandteil iher DB. aber vermutlich wollen sie gerade drum den fortschritt bremsen, dass die ihre dbs billiger kompatibel halten können ....

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.