106-jähriger Peruaner erhielt nach zwölf Jahren Aufenthaltsgenehmigung

2. Oktober 2012, 15:21
3 Postings

Italienisches Innenministierium stellte ihm in Rom Bewilligung aus

Rom - Ein 106 Jahre alter Peruaner, der die letzten zwölf Jahre als Migrant ohne Aufenthaltstitel in Italien verbracht hatte, hat in Rom jetzt die entsprechende Genehmigung erhalten. Das italienische Innenministerium bewilligte sie aus humanitären Gründen, berichtete die römische Tageszeitung "La Repubblica" am Dienstag. Damit wird der Peruaner bis Ende 2013 in Italien leben können. Danach soll er die Ehrenbürgerschaft erhalten.

Der Ex-Polizist Arcenio Cobba Balcazar war im Jahr 2000 nach Italien gereist, um seine Tochter zu besuchen. Danach blieb er in Rom. "In Italien fühle ich mich zu Hause", sagte Balcazar. Im Jahr 2006 hatten Mitglieder der südamerikanischen Gemeinschaft in Rom einen Antrag gestellt, um Balcazars Aufenthalt zu legalisieren.

Italiens Präsident Giorgio Napolitano gratulierte Balcazar zur Aufenthaltsgenehmigung. Jetzt will er in Europa reisen. "Ich möchte die Wallfahrtsorte Fatima und Lourdes besuchen", sagte er. (APA)

Share if you care.