Orange: Nokia bringt neue Lumias erst 2013 nach Österreich

  • Lumia 920: Nach T-Mobile verzichtet auch Orange auf das neue Windows-Phone-Flaggschiff.
    foto: apa

    Lumia 920: Nach T-Mobile verzichtet auch Orange auf das neue Windows-Phone-Flaggschiff.

Mobilfunker wird das Flaggschiff Lumia 920 nicht anbieten

Schlechte Nachrichten für Nokia-Fans: Nokias Windows-Phone-8-Geräte inklusive dem Flaggschiff Lumia 920 werden erst nächstes Jahr in Österreich auf den Markt kommen. Das bestätigte der Mobilfunkbetreiber Orange Austria auf WebStandard-Anfrage. Nokia verpasst damit hierzulande wohl das wichtige Weihnachtsgeschäft. Andere Länder wie etwa Deutschland wird Nokia dagegen  ausreichend mit Handys versorgen können.

Kein Lumia 920 bei Orange

Auch wird Orange das Lumia 920 nicht anbieten. Schon zuvor war bekannt geworden, dass auch T-Mobile auf das Lumia 920 verzichtet. Das Modell 820 wird Orange jedoch anbieten.

Weiter Ringen um Fusion

Nokia hat das Lumia 920 am 5. September vorgestellt. Nach anfänglich positiver Rezeption, insbesondere aufgrund der hochwertigen Kamera mit mechanischer Bildstabilisierung, ist das Unternehmen aufgrund eines manipulierten Werbevideos sowie Fake-Fotos in ein veritables PR-Desaster geschlittert. Die neue Lumia-Reihe gilt als letzte Hoffnung für den einstigen Handyriesen. 

Schlechte Verkaufszahlen

"Switch to Lumia" lautet die fast schon verzweifelt anmutende Botschaft der Finnen, "Wechsle zu Lumia". Denn Altkunden gibt es kaum: Wer heute ein Smartphone besitzt, nutzt ein iPhone, ein Android-Gerät oder vielleicht noch ein Blackberry. Der Marktanteil von Nokias erster Lumia-Baureihe, vorgestellt vor einem Jahr in London und mit Windows Phone 7 ausgestattet, ist vergleichsweise gering. Selbst Nokia-Chef Stephen Elop zeigt sich in einem Interview mit Allthingsd enttäuscht über Verkaufszahlen aktueller Windows Phone Handys von Nokia. (sum/gpi, derStandard.at, 2.10.2012)

Share if you care