TypeScript: Microsoft präsentiert Alternative zu JavaScript

  • TypeScript gibt es jetzt als Preview. Die JavaScript-Alternative soll objektorientierte Elemente in JavaScript bringen
    screenshot: derstandard.at

    TypeScript gibt es jetzt als Preview. Die JavaScript-Alternative soll objektorientierte Elemente in JavaScript bringen

Mit Elementen der objektorientierten Programmierung folgt auf Googles "Dart" nun Microsofts TypeScript

Microsoft hat nun offiziell seine JavaScript-Alternative TypeScript als Preview vorgestellt. Wie Heise berichtet, ist Anders Hejlsberg in das Projekt involviert, der schon C#, Turbo Pascal und Delphi entscheidend mitentwickelt hat. Auch Steve Licco, der an der Chakra-JavaScript-Engine von Microsoft entwickelt hat, und Luke Hoban haben am neuen JavaScript-Pendant mitgearbeitet. 

Kompatibel mit JavaScript

Die Entwicklung habe zwei Jahre gedauert, TypeScript kommt demnach mit statischer Typisierung, Klassenkonstrukten und Modularisierung. Zu Googles JavaScript-Alternative "Dart" unterscheide es sich insoweit, als dass es nicht neu erlernt werden müsse, da JavaScript weiterverwendet werden kann und nur neue Ideen von TypeScript übernommen werden können. Die Sprache ist also kompatibel mit JavaScript.

Einführungs-Video von Hejlsberg

Die aus Java und C# stammenden Konzepte der objektorientierten Programmierung waren ein Wunsch von Microsoft-Kunden, die laut Heise das Schreiben größerer Anwendungen mit JavaScript als zu schwer empfanden. Mit TypeScript soll auch Debugging in besserer Form ermöglichen und eine einfachere Navigation über Programmkonstrukte bieten. TypeScript unterliegt dem Open Web Foundation OWFa 1.0 Specification Agreement. Eine Einführung zu TypeScript gibt es auf Channel 9. (red, derStandard.at, 2.10.2012)

Share if you care