HTC bringt Android-Smartphone "One X+" auf den Markt

  • Artikelbild
    foto: htc

Verbesserungen bei Akku und Kamera - Hersteller will sich als Premiummarke etablieren

HTC setzt mit seinen Smartphones weiter auf Googles Android-Betriebssystem und will sein Portfolio noch zum Weihnachtsgeschäft erweitern. Das neue Flaggschiff HTC One X+ werde im Oktober mit dem neuen Android-System Jelly Bean mit "HTC Sense 4+" auf den Markt kommen, kündigte der taiwanesische Hersteller am Dienstag an. "Wir wollen damit zeigen, dass wir weiter Gas geben", sagte HTC-Europachef Florian Seiche der Nachrichtenagentur dpa. Erst kürzlich hatte das Unternehmen sein erstes Gerät mit Microsofts neuem Betriebssystem Windows Phone 8 vorgestellt. "Android ist aber im Moment weiter unser Hauptgeschäft", sagte Seiche. Mit Windows Phone 8 und dem neuen PC- und Tablet-Betriebssystem Windows 8 werde Microsoft aber ein komplettes Ökosystem aufbauen, mit dem das Unternehmen die Chance habe, künftig eine wesentlich breitere Zielgruppe anzusprechen.

Sense

Starke Konkurrenz vor allem von Apple und Samsung hatte HTC zuletzt schwer zu schaffen gemacht, die Marktanteile gingen zurück. Durch Kooperationen etwa mit dem Soundspezialisten Beates by Dr. Dre versucht HTC derzeit, sich am Markt als Premiummarke zu etablieren. HTC war vor Jahren der erste Partner von Microsoft im Mobilfunkgeschäft und hatte mit der selbstentwickelten Bedienoberfläche Sense maßgeblich zum Erfolg von Windows Mobile beigetragen. Den weit überwiegenden Teil seines Umsatzes macht das Unternehmen derzeit aber mit Android-Telefonen.

Kick

Von dem neuen HTC One X+ erhoffe sich das Unternehmen zum Weihnachtsgeschäft "einen Kick", sagte Seiche. Die Batterieleistung sei noch einmal um rund 30 Prozent verbessert worden. Innen arbeitet ein Quadcore-Chip (NVIDIA Tegra 3 (AP37), 4=1 core, bis zu 1.7 GHz), als interner Speicher stehen 64 Gigabyte zur Verfügung. Der Arbeitsspeicher beträgt 1 GB.  Neben der Audio-Qualität mit Beats Audio legte HTC Wert auf die Verbesserung der Kamera. Ergänzend verfügt es über ein 4,7-Display mit einer Auflösung von 1280x720.

Preis 649 Euro

Das Gerät soll ab Mitte Oktober für einen Verkaufspreis von 649 Euro angeboten werden. (APA/dpa 02.10.2012)

 

Link

HTC

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 82
1 2 3
HTC sollte sich mehr durch Design von Samsung abgrenzen,

nachdem sie Samsung Handies wohl kaum durch Technik schlagen können; es gibt nach wie vor keine wirklich cool designten Android Handies (ausser vielleicht ein paar von Sony Ericsson) - da sollte sich HTC positionieren um mehr Marktanteile zu generieren!

das seh ich nicht so. htc kann sowohl was technik betrifft als auch design in jeder hinsicht mit samsung mit halten.

Bezüglich Design geb ich recht, aber Samsung muß man technisch den Vorteil zugestehen dass sie einen sehr guten In-House-Prozessor (Exynos) haben während HTC immer Prozessoren von Drittherstellern inbaut.

ja aber von snapdragon. und das sind keine noname produkte. dazu kommt das htx flagship mehr leistung hat als das von samsung. und mit dem + sogar deutlich.

zum bildschirm kann ich persönlich nur schlecht was sagen da ich diese überzeichneten farben von samsungs armoled nicht mag.

Von Qualcomm. Snapdragon ist das Produkt. HTC verwendet aber für das X den Tegra3 von NVIDIA. Der 4-core Exynos ist definitiv auf der Höhe des Tegra3 wenn nicht sogar effizienter (Performance/Akkuverbrauch). Der Snapdragon dagegen ist sogar in der Dualcore-Variante ein absolut performanter Prozessor (deswegen sagen ja viele dass das One S besser ist als das X).

jop hab mich vertippt ;) natürlich von qualcom.

und der tegra chip bei der one x serie ist bei gott kein schlechter prozessor. mag sein das er ein wenig mehr energie frisst als samsungs hausmarke. benchmark technisch schiebt zumindest das one x+ alle konkurrenten bei weitem zur seite.

nur nach ihrer aussage frag ich mich jetzt wo samsung nun bei seinen geräten technik bezogen besser sein sollen. für mich ist samsung bei gott keine schlechte firma. das budget für werbung ist nur ein anderes als bei htc was die leute glauben lässt das samsung das maß aller dinge ist.

das blöde bei dem Ding ist nur

1. daß es kein Nexus ist und die Updates nicht sofort raus kommen, wenn sie von Google geliefert werden.

2. die Sense-Oberfläche taugt mir gar nicht

3. der Akku ist fix verbaut - einer der wesentlichen Vorteile bei Android Handys ist für mich, daß ich immer einen Ersatzakku im Jackentascherl mitführen kann für den Fall, daß doch der unwahrscheinliche Fall eintritt, daß der Akku bei einem Ausflug leer werden sollte...

sonst ein geiles Teil, das technisch mit allen anderen Top-Handys super mit halten kann...

Für 3. gibt's mittlerweile externe Akkus die per USB aufladen. Find ich sogar praktischer weil man dann nicht das Handy runterfahren, den Akku rausnehmen, und dann wieder einschalten muß.

ad2: also ich find sense millionen mal besser als touchwiz (bin grad erst umgestiegen von htc auf samsung)

ist aber wsl reine geschmackssache

nimm doch statt dessen ein USB Akku mit.

Ich bin sehr zufrieden mit meinem One S.

Welches das One X auch locker die Tasche steckt.
Trotz Dual Core.

Liegt aber auch daran weil die silberne Version besitze.

Der Super GAU beim schwarzen Modell ist soweit ich weiß noch immer nicht ausgestanden.

Da sind die paar Kratzer im Iphone dagegen vernachlässigbar.

ein sgsX mit alugehäuse wäre mein traum

die unibody alugehäuse von htc sind optisch wie haptisch eine wucht, im direkten vergleich (wir haben testgeräte im büro) reagieren die samungs angenehmer und gefühlt flotter auf toucheingaben. ips displays sind um längen besser was die farbwiedergabe angeht (die samsung amoleds sind völlig übersättigt) die schwarzdarstellung der amoleds ist dafür um längen besser als die der ips panele. (was insgesamt viel ausmacht weil der bildschirm quasi nahtlos in den schwarzen rahmen übergeht)... ich hätte gerne ein samsung galaxy s3 mit ips display in einem htc gehäuse! das wäre der absolute iphone killer!

dann müsste man aber wahrscheinlich auch in die Preisregion eines iphones. :)

Kein Platz für microSD. Schade.

bei 64GB kann ich auf SD durchaus verzichten

also ganz ehrlich gesagt :)

Wär mir eigentlich lieber ein 8GB oder 16GB Modell das 100 Euro billiger ist, und dafür per günstiger microSD-Erweiterung. Die Preisunterschiede die für größeren eingebauten internen Speicher verrechnet werden sind einfach viel höher als jene für microSD-Karten (selbst mit hoher Geschwindigkeit).

HTC, schwer unterbewertet.

Schade.

Finde dass die HTC den Samsung LOCKER das Wasser reichen, ja eigentlich sogar "besser" sind (One X vs. S3)

Wie seht ihr das?

Alleine das IPS-LCD des One X... *sabber* :)

Verarbeitung und Haptik is ja auch Top...

Verarbeitung und Haptik sind bei Samsung auch Top, selbst wenn das die nicht so wertigen Materialien nicht suggerieren.

Ich halte beide unterm Strich für gleichwertig.

Kurz gefasst hat HTC die besseren Karten bei der Hardware (Verarbeitung, Haptik, Display), Samsung die steht bei der Software teilweise besser da (auf den Smart stay Trick mit der Frontkamera muss man erst mal kommen!).
Ausgenommen davon sind allerdings die Akkulaufzeit und die Oberfläche, da ist es genau anders herrum - HTC hatte schon immer ein wenig schwächen beim Akku, dafür sieht Sense um Welten besser und konsistenter aus als TouchWiz.
Dafür hat Samsung bei der Updatepolitik wiederrum die Nase vorn.

In Summe ist es hauptsächlich Geschmackssache, beide lieferrn im High-End Sektor eine verflucht gute Performance...

Kann Dir nur zustimmen. Ich besitze ein Galaxy SII auf das ich CM10 aufgespielt habe. Mittlerweile kann ich sagen, ein Samsung wird's nimmer.
Trotz der sehr frühen Entwicklerversion (Nightly-Builds), läuft's besser als im Originalzustand. Für die OpenSource-Community sind die Galaxy S, SII, SIII sowieso die reinste Qual. Die verwendeten Hardware-Komponenten lassen sich nur sehr schwer verwenden (kein vorhandener Source-Code,...).
Ob man die sogenannten "Plastikbomber" mag, bleibt aber glaub ich Geschmacksache.

Ich rate aber jedem dazu, zu vergleichen. Wer die Geräte einfach nur verwenden möchte (und sich nicht mit Entwicklerversionen herumschlagen ;)), sollte nicht auf die Marke achten sondern auf das, was benötigt wird und gefällt :

aber wieso nicht mit weniger Speicher und dafuer microSD(wie z.b.: bei SgS3) und auch ein austauschbarer Akku waere schoen.

find ich auch

bin von SGS auf One S umgestiegen.

Muss sagen Sense 4.0 (die alten Versionen kenn ich nicht) gefällt mir besser als Samsungs TW.

Auch in der Haptik liegt das HTC weit vorne, und vom Design gefallen mir die HTCs mittlerweile auch besser.

einziger Schwachpunkt beim one S, eine 32 GB Version hätte nicht geschadet. Unverständlich dass HTC sowas nicht nachlegt, denke dadurch verlieren Sie ne Menge potentielle Käufer.

Ich glaube auch dass das Display momentan unangefochten ist am Markt. (kann mir nicht erklären warum das Galasy SIII Display besser sein soll...)

Das IPS-Panel des One X wirkt gegen das S3 eher kontrastlos und "von gestern".

naja, dafür ist weiß auch weiß. Aber beim S3 schwarz auch schwarz ;)

dafür kann ich bei htc nicht einfach einen neuen launcher verwenden, sondern muss das trum erst mit einer custom rom flashen. außerdem wird für viele der nicht austauschbare akku gegen das one x sprechen.

Posting 1 bis 25 von 82
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.