Variabel verzinstes Garantieprodukt

2. Oktober 2012, 09:06
posten

3M-Euribor oder 1,875 bis 5 Prozent Zinsen pro Jahr

Variabel verzinste Floater-Anleihen haben gegenüber Anleihen mit fixen Kuponzahlungen den Vorteil, dass sich ihr Kurs während der Laufzeit wegen der in permanenten Anpassungen der Zinskupons an das aktuelle Marktniveau sehr stabil entwickelt. Deshalb gewährleisten die Floater-Anleihen Anlegern den aktuellen Marktgegebenheiten angepasste Zinszahlungen und - was vor allem bei einem vorzeitigen Verkauf der Anleihe wichtig ist - eine stabile Kursentwicklung im Bereich des Ausgabepreises.

Beim aktuell zur Zeichnung angebotenen Erste Group-Herbstfloater hängt die Höhe der in Aussicht stehenden Zinszahlungen von der zukünftigen Entwicklung des 3-Monats Euribor-Zinssatzes ab.

Der Euribor (Euro Interbank Offered Rate) ist jener Zinssatz, den die führenden europäischen Banken für Anlagen mit Laufzeiten von einer Woche bis zu einem Jahre untereinander verrechnen. Derzeit befindet sich der Euribor für Veranlagungen mit einer Laufzeit von drei Monaten bei 0,22 Prozent.

Zinszahlungen von 1,875 bis 5 Prozent

Obwohl die Zinszahlungen des Herbstfloaters von der Entwicklung des 3-Monats Euribor abhängen, bedeutet dies nicht, dass sich Anleger mit den bescheidenen Zinsen in Höhe von 0,22 Prozent pro Jahr zufrieden geben müssen.

Befindet sich der Euribor unterhalb von 1,875 Prozent, so wird der Mindestkupon in Höhe von 1,875 Prozent ausbezahlt. Bei einem Zinssatz von bis zu 5 Prozent erhalten Anleger den tatsächlichen, zwei Geschäftstage vor Beginn der jeweiligen Kuponperiode ermittelten 3-Monats Euribor-Zinssatz ausbezahlt. Da bei 5 Prozent der Cap angesiedelt ist, erhalten Anleger auch dann nur mehr den Maximalkupon in Höhe von 5 Prozent, wenn der Euribor dieses Niveau überschreitet. Die Zinsanpassungen und Kuponzahlungen finden im Quartalsabstand statt. Die erste Zinszahlung wird am 19.1.13 erfolgen. Am Ende der Laufzeit wird die Anleihe mit 100 Prozent ihres Ausgabepreises zurückbezahlt.

Der Erste Group-Herbstfloater 2012 -2018, fällig am 19.10.18, ISIN: AT000B007448, kann derzeit ab einem Mindestvolumen von 3.000 Euro in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100,30 Prozent plus ein Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.
ZretifikateReport-Fazit: Mit dem Mindestkupon von 1,875 Prozent pro Jahr bietet der Herbstfloater derzeit gegenüber einer direkten Veranlagung auf 3-Monats Eurobor-Niveau einen Renditevorteil von 1,65 Prozent. Dieser Vorteil wird durch den Verzicht auf eine Partizipation ab einem Zinssatz von 5 Prozent oder mehr ermöglicht.

Share if you care.