Euro über 1,30 Dollar

4. Oktober 2012, 17:22
posten

Wien - Der Euro ist am späten Donnerstagnachmittag im europäischen Devisenhandel über die Marke von 1,30 US-Dollar geklettert. Gegenüber dem heutigen Richtkurs der Europäischen Zentralbank (EZB) notierte er damit klar im Plus. Zu den übrigen Leitwährungen blieben die Veränderungen gering.

Im Zentrum der Aufmerksamkeit stand heute die Ratssitzung der EZB. Wie erwartet wurde der Leitzins unverändert bei 0,75 Prozent gehalten. Mit großem Interesse wurde jedoch die anschließende Rede von EZB-Chef Mario Draghi verfolgt.

Dieser hat die Bereitschaft der EZB zum Kauf von Staatsanleihen kriselnder Euro-Staaten am Nachmittag bekräftigt. "Wir sind bereit", so der oberste Währungshüter. Allerdings sieht Draghi vorher noch die Regierungen am Zug. "Die Entscheidung, das Anleihenprogramm zu starten, liegt allein in Händen der Regierungen", so Draghi. "Die EZB kann das Handeln von Regierungen nicht ersetzen." (APA, 4.10.2012)

Share if you care.