Fernsehkomiker Dirk Bach gestorben

  • 2009 moderierte er den Life Ball in Wien.

Großem Publikum bekannt durch "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" - Todesursache war vermutlich Herzversagen

Berlin - Der deutsche Fernsehkomiker Dirk Bach ist tot. Wie die "Bild"-Zeitung  und die "B.Z." berichten, starb der Schauspieler im Alter von 51 Jahren in Berlin. Rettungskräfte hätten vergeblich versucht, Bach in seiner Wohnung wiederzubeleben.

"Wir müssen die traurige Mitteilung verkünden", sagte ein Sprecher des Schlosspark-Theaters Berlin. Dort hätte er in wenigen Tagen die Titelrolle in dem Stück "Der kleine König Dezember" spielen sollen. Das Theater würdigte Bach als "lebenslustigen und sehr liebeswerten Kollegen". "Wir sind zutiefst schockiert, bestürzt und fassungslos", sagte Markus Küttner, RTL-Chef für Comedy-Formate. "Wir trauern und sind in Gedanken bei denen, die er hinterlässt."

Todesursache war vermutlich Herzversagen

Bach ist aller Wahrscheinlichkeit nach an Herzversagen gestorben. Eine Obduktion der Leiche sei nicht vorgesehen, so ein Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft am Dienstag. Die Staatsanwaltschaft bestätigte, dass es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt. Die Ermittlungen wurden damit laut Sprecher abgeschlossen. Die Leiche werde nun zur Beerdigung freigegeben. 

Entertainer für Millionen

Mit schreiend bunten Hemden und schmuckem Tropenhelm amüsierte der schwergewichtige Entertainer Millionen TV-Zuschauer in sechs Staffeln des RTL-Dschungelcamps "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" an der Seite von Sonja Zietlow.

Im Fernsehen hatte er auch Erfolg mit der Sitcom "Lukas" im ZDF (1996-2001) und der "Dirk-Bach-Show" (RTL, 1992-1994) sowie als Pepe in der Kindersendung "Sesamstraße" zwischen 2000 und 2007. Gemeinsam mit Hella von Sinnen hatte er die Sketch-Show "Hella und Dirk". Im ORF wirkte er auch in der "Arge Talkshow" mit.  Er spielte auch leidenschaftlich Theater, etwa bei den Nibelungen-Festspielen in Worms und beim Musical "Kein Pardon!" in Düsseldorf, das auf dem gleichnamigen Film des Komikers Hape Kerkeling beruhte.

Bach trat auch als Moderator beim Life Ball auf, 2008 erhielt er den Reminders Day Award für sein Engagement im Kampf gegen HIV. Bach setzte sich generell für die Gleichberechtigung von Homosexuellen ein. Er selbst verlobte sich 1999 in Florida mit seinem langjährigen Lebensgefährten, heiraten wollte er aber erst, wenn die homosexuelle Ehe der heterosexuellen rechtlich gleichgestellt sei.

"Nein, warum sollte ich?"

Selbst wäre er nie ins Dschungelcamp gegangen: "Nein, warum sollte ich?", sagte er anlässlich seines 50. Geburtstags am 23. April 2011. "Ich bin ja da drin. Also, ich werde den Teufel tun, da zu übernachten oder sonstige Dinge zu tun. (...) Die Leute, die das machen, haben ja einfach einen ganz anderen Plan als ich. Ich moderiere eine Sendung, und die - machen was anderes für ihre Karrieren ..." (APA/red, derStandard.at, 1.10.2012)

Share if you care

Kondolenzbuch Wir wollen Ihnen mit diesem Kondolenzbuch ein Forum zum Austausch von Erinnerungen bieten und hoffen auf viele Einträge.

Posting 1 bis 25 von 209
1 2 3 4 5
Symphathisch war mir der "kleine Mönch" noch nie

Wahrscheinlich sah ich ihn nie auf der Bühne, sondern nur auf Privat-Sendern in pardon "doofen" bis "sehr doofen" Rollen.

Jetzt wird mir Dirk Bach direkt sympathisch. Auch darum, weil ihn Kreuznet, die gottläscherliche Internetplattform für durchgeknalle 500 Prozent Katholiken in der Höller schmorren und brennen lassen will!

Sicher hat der liebe Gott Erbarmen mit dem "kleinen Mönch" und freut sich auf seine seriösen Himmels-TV-Auftritte!

Im übrigen, die "gottverdammte Homepage von Kreuz.net" kann nicht mehr aufgerufen werden. Macht nix, soll sie doch in der Hölle schmorren.

Unbehandelte Schlafapnoe als Todesursache?

Die Angaben von Medikamente gegen Bluthochdruck und Herzinsuffizient deuten mit großer Wahrscheinlichkeit auf Schlafapnoe als Todesursache von Dirk Bach hin. Die unbehandelte Schlafapnoe kann Herzversagen auslösen, wird aber selten als Todesursache gesehen.
Viele Schlafmediziner weisen auf die Gefahren der Schlafapnoe hin - in Österreich gibt es ca. 400.000 Betroffene, es sind aber nur knapp 30.000 in Therapie.
Selbsthilfegruppe Schlafapnoe
Info:
www.schlafapnoe-shg.at

Er war ein unterhaltsamer Star, nun hat ihn die höhere Macht

"herausgeholt"
R.I.P

Einerseits hat er den Klamauk bei RTL mitgemacht,

andererseits war er tiefgründeriger wie man wahrscheinlich vermuten würde. Als heiterer Mensch wird er auf jedenfall fehlen.

:(

Vielen Dank für all die witzigen und auch schönen Momente Dirk!

Ruhe in Frieden

nicht alles an ihm hat mir gefallen aber vieles

:-/

Dirk Bach wie er leibte und lebte:

http://www.youtube.com/watch?v=XEgmeo3LofU

Damit stellte err schon fast Trude Herr in den Schatten!

nur er hat das Dschungelcamp sehenswert gemacht. Die Kommentare zu den C-Promis werden fehlen.

R.I.P Dirk!

Das war schon ein ganz netter und lustiger Komedian, schade ://

ra-rup-

r.i.p.

wirklich..

..sehr schade um den kleinen ...

Wer ihn al auf einer Bühne gesehen hat ...

weiss, daß er ein großartiger Schauspieler war, zum Beispiel "Der Marquis schreibt einen unerhörten Brief" am Schauspielhaus Köln. Ihm hat man die "wilde Ballance" zwischen TV-Entertainment und hohe Kunst abnehmen können.

Wer streicht jetzt Tom

sein Erdbeermarmeladebrot mit Honig ?

little big man...ein sypatischer "Piefke" hab ihn gemocht

Gestern Obstbaum, heute Bach - echt eine schwarze Woche.

Falls W. Moers doch wieder mal was Gutes hinkriegen sollte, wer soll das dann so genial lesen wie Dirk Bach? "Ruuuuuuuuumoooooooooo..."

..du sprichst mir aus der seele. Grandioser sprecher bei hörbüchern. Wer soll mir denn das dritte buch von hildegunst erzählen? Schade.

R.I.P.

Käpt´n Sharky

Mich wundert es nicht dass du RTL schaust........ trotzdem RIP.

können sie kurz erklären was käpt'n sharky mit rtl zu tun hat???? seltsam diese poster ohne sinn, wissen und verstand. einfach drauf los.

Schade um Dirk Bach. Ich kenn ihn noch aus dieser Tortenshow mit Hella von Sinnen.
Wie konnte das so schnell passieren, der war doch in den besten Jahren?
Kondoliere.

R.I.P., kleine Knutschkugel.

Mochte weder ihn noch seine Moderationen noch seinen Humor.

Das ist Ihr gutes Recht. Aber warum schreiben Sie uns das? Ich nehme an, dass Sie einem Verstorbenen im Normalfall auch nicht ins Kondolenzbuch schreiben, dass Sie ihn nicht mochten. Warum also hier?

Posting 1 bis 25 von 209
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.