Keine Politwerbung - und "keine, die so aussieht"

"Dr. Chioma Brückenbauer, Österreichs Bundeskanzlerin 2013" war Wiener Linien zu politisch

Wien - Die Wiener Linien lehnten ein Sujet der Afrika-Vernetzungsplattform AVP aus ihrer gerade anlaufenden Kampagne "Mut zum Wandel" ab: Sie affichierten keine Polit- oder religiöse Werbung, sagt eine Sprecherin - "und keine, die so aussieht".

Die Linien boten der AVP an, sie möge das Sujet ("Österreichs Bundeskanzlerin 2013, Dr. Chioma Brückenbauer") adaptieren, dann würden die Wiener Linien das Sujet annehmen. Das habe AVP abgelehnt. (red, DER STANDARD, 2.10.2012)

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.