Ferrari plant ohne Michael Schumacher

1. Oktober 2012, 17:43
37 Postings

Massa, Hülkenberg, Di Resta Favoriten auf Platz neben Alonso - Sauber zeigt Interesse

London - Ferrari plant die kommende Formel-1-Saison nach Informationen der BBC ohne Michael Schumacher. Wie der britische Sender am Montag berichtete, will sich die Scuderia zwischen Felipe Massa, Nico Hülkenberg und Paul di Resta als zweitem Fahrer für 2013 entscheiden. Nachdem Schumachers auslaufender Vertrag bei Mercedes nicht über das Saisonende hinaus verlängert wurde, war zuletzt über ein mögliches Comeback des Rekordweltmeisters bei Ferrari spekuliert worden. Schumacher war von 1996 bis 2006 für die Italiener gefahren und hatte in dieser Zeit fünf seiner sieben Titel gewonnen.

Der BBC zufolge will der Rennstall nicht vor Mitte Oktober über den künftigen Teamgefährten des Spaniers Fernando Alonso entscheiden. Demnach sei der Brasilianer Massa inzwischen wieder Favorit auf das Cockpit. Sein Kontrakt endet nach dieser Saison. Wegen schwacher Ergebnisse war Massa zunehmend in die Kritik geraten, hatte in den vergangenen Wochen aber wieder mehr überzeugen können.

Alonso will Massa

WM-Spitzenreiter Alonso hatte sich für Massa stark gemacht. Der 31-Jährige fährt seit 2006 für Ferrari und hatte 2008 erst im dramatischen Finalrennen den Titel verpasst. Bezüglich Schumacher hat Sauber-Geschäftsführerin Monisha Kaltenborn mittlerweile bekannt gegeben, dass das schweizerische Formel-1-Team eine Verpflichtung des deutschen Rekordchampions prüft.

Der deutsche Hülkenberg und der Brite Di Resta sind derzeit Teamkollegen bei Force India. Beide machten in dieser Saison mit starken Leistungen auf sich aufmerksam und wurden daher immer wieder als Kandidaten für eines der Top-Teams genannt. (APA/dpa; 1.10.2012)

Share if you care.