Literarischer Wiesn-Bummel im Internet

Literaturarchiv Monacensia zeigt historische Texte und Bilder zum Oktoberfest

Oktoberfest mal anders: Das Literaturarchiv Monacensia hat Texte und historische Bilder für einen literarischen Wiesn-Bummel im Internet zusammengetragen. Die Dokumente sind auf der Online-Plattform "Literaturportal Bayern" zu sehen. Das Motto lautet "Wiesnrausch", wie die Stadt am Montag mitteilte. Für Thomas Mann war das heute größte Volksfest der Welt eine "Monstre-Kirmes", für Ödön von Horváth wurde es zur Kulisse für die tragischen Verwicklungen um "Kasimir und Karoline". Der amerikanische Schriftsteller Thomas Wolfe fing völlig betrunken eine Schlägerei im Bierzelt an und "Skandal-Gräfin" Fanny zu Reventlow flirtete hier, was das Zeug hielt.

Das Literaturportal ist ein Projekt der Bayerischen Staatsbibliothek und der Monacensia und seit etwas mehr als einem Jahr online. Die Materialien sind kostenlos zugänglich. (APA, 01.10. 2012)

Link

http://go.apa.at/9KLAnHPA

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.