FreedomPop: Gratis-Internet-Projekt geht in die Testphase

  • Testphase: FreedomPop bietet 500 MB Gratis-Internet.
    foto: the verge

    Testphase: FreedomPop bietet 500 MB Gratis-Internet.

500 MB kostenlos pro Monat, Upgrades nach "Freemium"-Modell

Das Projekt FreedomPop startet in die öffentliche Testphase. In mehreren US-Metropolen können Interessierte bald gegen Kaution Dongles und Router erhalten, mit welchen sie kostenlos im Web surfen können.

Geräte gegen Kaution

500 MB werden an Datenvolumen zur Verfügung gestellt. Damit der WiMAX-basierte Dienst auch mit dem iPhone verwendbar ist, wird eine entsprechende Hülle in den kommenden Wochen nachgeliefert. Das einbezahlte Geld, etwa 99 Dollar für die Erweiterung des Apple-Smartphones und des iPod Touch, wird bei Rückgabe der Hardware refundiert, berichtet The Verge.

Kontingenterhöhung via Promotion und Bezahlung

Die Sache hat allerdings Haken. Das WiMAX-Netzwerk von Clearwire hat limitierte Kapazitäten, weswegen die Geschwindigkeit der Anbindung nicht immer flott sein wird. Wer mehr will als 500 MB, kann sich zusätzliches Kontingent verdienen. Das Ansurfen einer bestimmten Webseite wird mit einer Erhöhung von drei MB pro Monat vergütet, das Anwerben eines Freundes bringt zusätzlich zehn MB pro Monat.

Alternativ wird sich die Trafficgrenze auch auf unmittelbar käuflichem Wege nach oben verschieben lassen. Nach aktuellem Plan werden zwei GB 15 Dollar, fünf GB 35 Dollar und zehn GB 60 Dollar kosten. Die User müssen den Dienst nicht aktivieren, keinen Vertrag ausfüllen und auch keine Bindefristen beachten.

LTE-Service ab 2013

Gratis-WiMAX ist jedoch nur der erste Teil des Planes von FreedomPop. Das Unternehmen ist einen fünfjährigen Vertrag mit Sprint über die Nutzung dessen LTE-Netzwerkes eingegangen. 2013 wird der Dienst dann auf den neuen Mobilfunkstandard ausgeweitet und mit einem kostenlosen VoIP-Dienst mit limitierter Anzahl an Gratisminuten ergänzt. Auch ein Telefonieangebot soll früher oder später kommen.

iPad-Adapter

Bestehende Nutzer können beim LTE-Start ihre aktuelle Hardware retournieren und erhalten für den Differenzpreis das neue Equipment. Geplant sind neben Dongles und Router für den Heimgebrauch unter anderem Adapter, um auch auf dem iPad kostenlos im Highspeednetz zu surfen. (red, derStandard.at, 01.10.2012)

Share if you care