Neue "Wiener-Linien"-Kampagne von Havas Worldwide Wien

  • Das Oktober-Sujet der "Wiener-Linien"-Kampagne "Die Lebenslinien der Stadt".
    vergrößern 600x283
    foto: havas worldwide wien

    Das Oktober-Sujet der "Wiener-Linien"-Kampagne "Die Lebenslinien der Stadt".

Im Mittelpunkt der Sujets steht Entspannung durch Qualität

Die neue Kampagne der Wiener Linien "Die Lebenslinien der Stadt" wurde von Havas Worldwide Wien umgesetzt. Die Sujets werden auf Plakaten, Citylights, Anzeigen, Innenaffichen, Infoscreens und VVK-Automaten zu sehen sein. 

Inhaltlich wird im Oktober-Sujet die hohe Qualität des öffentlichen Verkehrsnetzes anhand eines jungen Liebespaares veranschaulicht, das entspannt dem weiteren Abendverlauf entgegenblickt. (red, derStandard.at, 1.10.2012)

Credits
Agentur: Havas Worldwide Wien (ehemals Euro RSCG Vienna) | Idee: Christian Homann, Christoph Pausz | Text: Christoph Pausz | AD: Christian Homann | Grafik: Tobias Werkner | CSD: Günther Hummer | ED: Katharina Osten-Sacken | Gesamtverantwortung: Frank Bodin |Werbebetreuung Wiener Linien: Nina Wach | Fotograf: Michael Winkelmann

Share if you care
19 Postings

mecker mecker mecker ... mit den Öffis ... mecker mecker ... zum Rendezvous fahren ... mecker mecker ... geht gar nicht ... mecker mecker ... nur die U6 trennt den Bobo noch vom Prolo.

Gute Werbung gibt's hier

sehr überraschende Werbung in einer deutschen Wirtschaftssendung: http://sefisebe.blogspot.de/p/werbung.html

aber irgendwie muss da doch wurm drin sein...

Trostlos.

"und wohin führst du mich jetzt?"

"ich weiß nicht was du machst, aber ich geh zum jägerball."

Sehr schlecht gemacht.

Und gedacht. Da kann das Foto auch nichts mehr retten. Was soll der Benefit sein?

Wohin führst Du mich jetzt?

aber Schatz, führen tu ich dich gar nicht bei den spritperisen. und das taxi ist jetzt auch teurer geworden. wir fahren mit dem nachtbus, da haben wir genügend zeit die rechnung genau aufzuteilen. immerhin hattest du ja zwei gläser schampus und wenn du - so wie ich - mehr brot gegessen hättest, wäre das dessert von dir auch nicht notwendig gewesen.
von der endstation haben wir dann einen viertelstündigen romantischen spaziergang durch meine wohnsiedlung , aber hab keine angst, ich habe immer tränengas eingesteckt. ähm..wo gehst du denn hin? die toilette ist rechts, das ist der ausgang ...schatziii....

punktgenau mein Ex

Danke für die Erinnerung :)

Laut gelacht! Danke.

speisewagen bei den wiener linien, geile idee!

der hans moser kellner ...

... im möchte-gern-life style lokal is aber schon wieder originell ...

Naja.

Das Bett gehört uns.

Ist das eine Werbung der Taxi-Innung?

Ja, und es würde von der Größe der Idee auch auf eine Zündholzschachtel passen. Oder einen Streichholzkopf.

nur peinlich...

nach dem guten essen führe ich dich zu mir nach hause. davor gibts aber noch eine u6-geisterbahnfahrt, von siebenhirten nach floridsdorf..

was ist das denn???

die erste schwoarze schofförin???

was bist'n

du für ein clown? so ein posting geht echt gar nicht.

dann doch lieber der V8-SUV

Langweiliger ist aber nicht mehr möglich, oder?

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.