Zwei Literaturpreise für Sten Nadolny

1. Oktober 2012, 12:43
posten

Der Autor wird für seinen Roman "Weitlings Sommerfrische" mit dem Ravensburger Buchpreis und dem Rheingau-Literaturpreis ausgezeichnet

Wiesbaden - Gleich zwei Preise für Sten Nadolny: Für seinen Familienroman "Weitlings Sommerfrische" erhält der in Berlin und Bayern lebenden Schriftsteller den Ravensburger Buchpreis. Der 70-Jährige erhalte die mit 12.000 Euro dotierte Auszeichnung für seinen Familienroman "Weitlings Sommerfrische", teilte die Stiftung Ravensburger Verlag am Montag mit. Verliehen wird der Preis am 19. November in Berlin.

In Nadolnys Roman kommt die Hauptfigur beim Segeln beinah ums Leben - durch das erlittene Trauma wird er zurück in die eigene Vergangenheit versetzt. "Nadolnys Roman stellt die uralte Frage nach der Identität neu, er fragt mit literarischen Mitteln nach dem endlosen Wechselspiel zwischen Veranlagungen, Umwelteinflüssen und elterlicher Erziehung", heißt es in der Begründung der Jury.

Der Buchpreis der Stiftung in Ravensburg (Baden-Württemberg) wird in diesem Jahr zum zweiten Mal verliehen. Er geht an Autoren, "die mit literarischen Stilmitteln ein zeitgenössisches Bild der Familie" zeichnen. Im vergangenen Jahr hatte die österreichische Autorin Maja Haderlap den Preis erhalten.

Bereits entgegen genommen hat Nadolny den Rheingau-Literaturpreis 2012. Die Jury habe dem Werk menschenfreundlichen Witz und selbstironischen Humor bescheinigt, teilte das hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst am Sonntag mit. (APA, red, 1.10.2012)

Share if you care.