Apple Maps offiziell nicht mehr die "beste und schönste" Lösung

Konzern streicht großspurige Behauptungen von der eigenen Webseite

In den letzten Tagen hat Apple eine 180-Grad-Wendung in Sachen Kommunikation rund um "Apple Maps" vorgenommen. Nach massenhaften Beschwerden über die zahlreichen Defizite von Apples mit iOS6 eingeführtem, eigenen Kartenservice, hatte sich vor wenigen Tagen sogar Apple CEO Tim Cook persönlich in einem offenen Brief entschuldigt.

Gestrichen

Nun folgt der neuen Bescheidenheit zweiter Teil: Wie aufmerksamen BeobachterInnen aufgefallen ist, hat Apple nämlich eine kleine, aber entscheidende Anpassung der eigenen Webseite vorgenommen. Hatte man bis vor kurzem dort noch stolz behauptet, dass es sich bei Apple Maps um die "schönste" und "beste" Kartenlösung aller Zeiten handle, ist die entsprechende Passage nun verschwunden.

Alternativen

Eine Stellungnahme von Apple zu der Veränderung gibt es bislang noch nicht. Parallel zum offenen Brief von Tim Cook hatte Apple auch damit begonnen alternative Kartenservices für iOS offen über den App Store zu bewerben. (red, derStandard.at, 01.10.12)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 127
1 2 3 4
unter...

Steve hätte es solch einen Fahrlässigkeit nicht gegeben...

sicher doch....immerhin war Tim Cook in allem involviert und gehört neben S.J. zu den Leuten die genauso über alles bescheid wussten, aber im Hintergrund blieben. S.J. hätte wohl GoogleMaps gelassen,..

Anscheinend

gibt's auch Probleme mit der Kamera:
http://www.techradar.com/news/phon... al-1101188

Die Kamera ist einfach nur Spitze. Seit einer Woche bin ich nun damit unterwegs und ich kann nur sagen: jeden Euro ist dieses Smartphone wert, vor allem diese Kamera!

Knipser eben, keine Ahnung was ein gutes Foto ist.

glaub auch und ~1000€ x 100 Cent = Viel zu viele Cent, das heist die Aussage das Handy is jeden Cent wert sei auch dahingestellt.

unfassbar!!! das schlechteste handy der welt!

unfassbar! das schlechteste posting der welt!

Nein! Es ist das beste iPhone aller Zeiten.
Also ist es das 6-schlechteste Handy der Welt.

Die ersten Handys mit HTC Sense könnten auch uU schlechter sein als das neue iPhone, aber das ist subjektiv.

Der Kartendienst ist zumindest unangefochten der schlechteste unter allen Smartphones :)

OHHHHHHMMMMM

unsere tägliche applestory gib uns heute....

Apple und seine Superlative...

So wie Lion OSX das beste Betriebssystem der Welt sein soll. Ich habe damit nur Ärger gehabt, so wie immer öfter bei Apple Produkten. Die Kontrollfreaks verlieren schon lange die Kontrolle...

was warn das zB für probleme?

wäre schön - die Kontrollfreaks kontrollieren immer mehr (Ios ist inzwischen fast unbrauchbar - will man sich nicht hundertprozentig dem von Apple vorgegebenen Denken unterwerfen) - bringen aber unausgereifte (Lion) und unfertige (Lion, Ios 6) Systeme raus...

hmm

welch kluge köpfe bei apple arbeiten müssen, dass sie es schaffen, dass sich die ganze welt über apple unterhält.

oh come on...

die 3D ansicht geht halt nicht für jedes kaff perfekt, aber mal ehrlich, wir sind jahre ohne dem ausgekommen, thats not a big deal... find witzig dass wenn apple mal etwas nicht perfektes rausbringt gleich ein skandal draus gemacht wird, microsoft verarscht uns mit seinen produkten schon seit jahrzehnten und keinen interessierts... würd gern mal einen artikel zu windows 8 lesen, jetzt wo es am markt ist...

Na weil das doch Apple#s Markenzeichen ist oder? Apple behauptet(e), dass sie das schönste und beste Kartenmaterial liefern.
Bei google Maps hab ich noch nicht gesehen, dass Google sein Eigen "bestes und schönstes" nennt.

Applekunden wollen nicht mit neuen/unfertigen Releases konfrontiert werden, nicht umsonst vertrauen Sie auf das Markenzeichen von Apple (das eben alles "perfekt" sei)

... und nein ich bin kein Apfelfan und besitze auch kein einziges Gerät von Apple.

Tja, Apple sind auch die einzigen die stehts behaupten perfekt zu sein. "The most powerful mapping service ever". Und bei Keynotes sind "Incredible", "amazing", "beautiful", "awesome" und "outstanding" so ziemlich die einzigen Wörter die benutzt werden.

Und es ist nicht nur die 3D Ansicht verhaut, die bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind plötzlich ganz wo anders und ganze Stadtteile sind verschoben.
Ein paar Brücken die in den Fluss projiziert werden interessieren niemanden ;)

Und Apple ist die einzige Firma welche derart starke Anhänger hat dass sie sogar bei verwerflichen Trivialpatent-klagen unterstützt werden.

weil apple seit jeher den nimbus des perfekten anbieters darstellt, deshalb wird so ein geplärr über ein paar grafikbugs, äh ich meinte natürlich grafikfeatures, gemacht ;)

Ok

Wenn Apple sagt es ist nicht mehr das beste dann muss es so sein!

"There is no app for that"

Dass die Apple Maps zu Anfang nicht an Google herankommen würden war klar und wäre vermutlich auch für jeden abzusehen gewesen wenn Apple nicht dieses Flyover präsentiert hätte. Das ist sozusagen als das Tüpfelchen auf dem i präsentiert worden. Insofern konnte man annehmen dass das i-Stricherl schon komplett ist.

Gibt es eigentlich noch immer die Meldung vom "besten mobilen Betriebssystem" bei der Aktivierung? mit diesen großspurigen Meldungen war mir Apple von Anfang an unsympathisch...

das macht jeder hersteller von teuren konsumprodukten (sehr oft bei autos):
wenn jemand sehr viel geld für ein - tendeziell überdimensioniertes - produkt ausgegeben hat, hat er danach ein schlechtes gewissen, und er projiziert dieses ungute gefühl auf den verursacher seines irrationalen handelns - den, der im das produkt angedreht hat. um das gefühl abzuschwächen, bekommt man nach dem kauf noch ein paar argumente in form von einem booklet, mldungen am schirm, etc., die einen darin bestätigen und einem gratulieren, das richtige getan zu haben.

Posting 1 bis 25 von 127
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.