Online-Händler Libri.de nennt sich künftig eBook.de

1. Oktober 2012, 10:10
3 Postings

E-Books rücken ins Zentrum der Aufmerksamkeit

Mit einem neuen Namen und verändertem Markenauftritt setzt der Hamburger Online-Händler Libri.de künftig ganz auf das Geschäft mit E-Books. Mit Beginn der Frankfurter Buchmesse am 10. Oktober ändert die Tochtergesellschaft des Buchgroßhändlers Libri GmbH ihren Namen in eBook.de. "Wir geben eine zehn Jahre alte Marke auf, weil wir an die starke Zukunft von E-Books glauben und dies mit unserem neuen Namen unterstreichen wollen", sagte Geschäftsführer Per Dalheimer der Nachrichtenagentur dpa.

Auf libri.de würden mittlerweile mehr digitale Buchausgaben gekauft als gedruckte

Auf libri.de würden mittlerweile mehr digitale Buchausgaben gekauft als gedruckte, sagte Dalheimer. Beim E-Book gebe es deutlich dreistellige Steigerungsraten, während das gedruckte Buch stagniere. Mit dem "radikalen Schritt" besetze das Unternehmen "den Kategorienamen, der so noch von keiner Marke in Deutschland verwendet wird". (APA/dpa, 01.10. 2012)

Share if you care.