Pankl übernimmt Mehrheit an Turboladerspezialist

1. Oktober 2012, 08:46
posten

Einstieg mit 51 Prozent bei der deutschen Advanced Propulsion Concepts, um im Motorsport auch in diesem Segment mitzumischen

Wien - Der börsenotierte steirische Rennsport- und Luftfahrtausrüster Pankl Racing Systems steigt ins Turboladergeschaft ein und übernimmt 51 Prozent an der Advanced Propulsion Concepts GmbH (APC) mit Sitz in Mannheim, Deutschland. Am Montag meldete Pankl den entsprechenden Kauf- und Abtretungsvertrag. Pankl und APC wollen künftig das Turboladergeschäft für den Motorsport gemeinsam betreiben, hieß es. Das Investment wurde auf Anfrage nicht beziffert.

Die 2009 gegründete APC entwickelt Aufladungs- und Airmanagementsysteme für Verbrennungsmotoren und setzt mit derzeit 43 Mitarbeitern rund fünf Mio. Euro im Jahr um. Pankl gedachte laut CEO Wolfgang Plasser schon seit 2007, ins "zukunftsträchtige" Turboladergeschäft einzusteigen. (APA, 1.10.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    So schaut ein Turbolader aus. Allerdings ist dieser von der IHI Charging Systems International (ICSI).

Share if you care.