Android-User verbrauchen 870 MB pro Monat

Starke Unterschiede ergeben sich je nach Altersgruppe

Das Marktforschungsinstitut NPD Research hat den Datenverbrauch von Android-Usern erforscht. Demnach bewegt der Durchschnittsnutzer über mobiles Breitband pro Monat 870 MB sowie rund 2,5 GB per WLAN.

25- bis 34-Jährige sind Verbraucherkönige

Teils deutliche Unterschiede gibt es in den verschiedenen Altersgruppen. Insgesamt am meisten Traffic verursachen die 25- bis 34-jährigen. Sie verbrauchen 820 MB monatlich über die mobile Datenanbindung sowie etwas mehr als drei Gigabyte über WLAN. Im Kontrast dazu steht die Generation "55+". Hier sind es 750 MB per Datenfunk und 1,42 GB über herkömmliche Drahtlosnetzwerke.

1.000 Geräte erfasst

Erhoben wurden die Daten laut Fierce Wireless über eine App namens "Smart Meter", für deren Nutzung die Teilnehmer mit Incentives überzeugt wurden. Insgesamt wurde der Datenverkehr auf 1.000 Geräten gemessen, eine Aufschlüsselung in Tablets und Smartphones gibt es nicht. Die gemessenen Daten beziehen sich auf die USA.

NPD will seine Untersuchungen ausweiten. Die Mess-App soll bald auch für iOS-Nutzer zur Verfügung stehen. (red, derStandard.at, 30.09.2012)

Share if you care