ICS-Update für vier Xperia-Smartphones veröffentlicht

  • Das Xperia sola kann nun mit Handschuhen bedient werden.
    foto: sony

    Das Xperia sola kann nun mit Handschuhen bedient werden.

Aktualisierungen für Xperia U, Xperia go und Xperia sola - Letzteres erhält "Glove Mode"

Sony hat mit dem Rollout einer Firmware-Aktualisierung für drei Modelle der Xperia-Smartphonereihe begonnen. Das Xperia U, Xperia sola und das widerstandsfähige Xperia go laufen nach der Installation des Updates mit Android 4.0. Bisher mussten User mit Android 2.3 "Gingerbread" Vorlieb nehmen.

Standby-Zeit drastisch erhöht

Die neue Version des Betriebssystem kommt einher mit einigen Änderungen. So hat Sony seine Media-Apps WALKMAN, Album und Movies überarbeitet und den Lockscreen mit zusätzlichen Features ausgestattet. Widgets lassen sich nun in ihrer Größe verändern und ein "Recent Apps"-Button zeigt nun die zuletzt verwendeten Programme an. Dazu wurde die Energieverwaltung verbessert, was die Standby-Zeit um das bis zu Vierfache erhöhen soll. Alle Änderungen nennt Sony in einem Blogeintrag.

"Glove Mode"

Ein besonderes Extra wird Usern des Xperia sola spendiert. Das Mittelklasse-Telefon erkennt Fingerbewegungen schon über dem Display, ein Feature das als "Float Touch Mode" bezeichnet wird. Dieser ist auch in Android 4 mit von der Partie. Zusätzlich erkennt das Display nun via "Glove Mode" auch die Oberflächen der meisten Handschuhe, so dass User sich im Winter nicht mehr kalte Hände holen müssen, wenn sie ihr Telefon bedienen.

Die Updates kommen offenbar nicht Over-the-Air. User müssen ihr Gerät an ihren Windows- oder Mac-Rechner anstecken und die Aktualisierung über die Sony Update-Homepage vornehmen. (red, derStandard.at, 29.09.2012)

Share if you care