Hilfreiche Apps für die Uni

Das Smartphone kann auch im Uni-Alltag eine Lernhilfe sein

Das Semester geht wieder los und damit auch die Stress- und Lernzeit. Viele nutzen mittlerweile auch für diese Zwecke das Smartphone. Durchaus praktisch, wenn man sich auf dem Weg zu einer Prüfung oder einer Präsentation noch schnell ein paar Sachen davor durchlesen kann. Und so gibt es auch zahlreiche Apps, die kleine Lernhilfen im Alltag darstellen sollen. Beide Apps sind kostenlos.

iOS: Lernkarten haben nicht ausgedient

Nicht mal heute haben die Lernkarten ausgedient, allerdings sind sie in einer neuen Form zu finden: A+ Flashcards Pro ist eine Anwendung, die Lernkarten digital macht. Dazupassend kann man auf Quizlet.net entweder bereits fertige Lernkarten für Sprachen, Kunst, Literatur, Geschichte oder vieles mehr auswählen und in die App importieren oder man erstellt sein eigenes Set. Perfekt für kleine Lerneinheiten unterwegs. Dieser Tipp kam von @martinschmidler auf Twitter.



Android: Altbewährte Formelsammlung

Genauso altmodisch wie die Lernkarten ist auch die die gute alte Formelsammlung. Es ist auch völlig egal, was man studiert, an Mathematik kommt man selten zu 100 Prozent vorbei. Da schadet es nicht, sich ab und zu auch mal wieder die gelernten Formeln der Oberstufe wieder ins Gedächtnis zu rufen. "Formelsammlung Mathematik" sollten sich also nicht nur Mathematiker und Physiker hinter die Ohren schreiben, sondern auch andere Studierende. Die Themengebiete in der App sind sehr genau unterteilt, so dass man schnell zur gewünschten Formel kommt. Mit der Pro-Version kann man dann die Werbung ausschalten. Diese kostet 1,99 Euro. 

Vorschau

Nächste Woche machen wir bei den "Apps der Woche" einen kurzen Abstecher in die Welt des Konsums, um danach wieder kurz zur Universität zurückzukehren mit weiteren Uni-Apps. Vorschläge - auch thematische - werden gerne per Twitter (@iwona_w) angenommen. (iw, derStandard.at, 29.9.2012)

Share if you care