Hausbau mit selbst gemachten Prothesen

Ansichtssache

Der chinesische Bauer Sun Jifa trägt Armprothesen, die er in seiner kleinen Werkstatt selbst anfertigt

Er verlor seine beiden Unterarme vor über 30 Jahren bei einem Angelausflug. Jetzt baut sich Sun Jifa aus der nordostchinesischen Provinz Jilin ein Haus mit eigenen Händen - genauer: mit jenen Prothesen, die er in seiner kleinen Privatwerkstatt selbst herstellt. 

Weil sich der Bauer industriell produzierte Ersatzarme nicht leisten konnte, tüftelte er gemeinsam mit zwei seiner Neffen mehr als zwei Jahre lang an der Umsetzung eigener Prothesen. Sie verwendeten dafür Altmetall, Kunststoff und Gummi. Über die Jahre hat sich daraus ein eigenes Geschäftsmodell entwickelt: Mehr als 300 Prothesen haben Sun und Neffen bisher produziert; sie verkaufen sie um 3.000 Yuan, umgerechnet etwa 370 Euro.

Durch das Geld kann sich der Bauer heute ein großes Haus leisten. Mit Mischmaschine und Scheibtruhe geht er mittlerweile ähnlich geübt um wie mit Besteck und Rasierer. (red, derStandard.at, 2.10.2012)

Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/sheng li
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/sheng li
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/sheng li
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/sheng li
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/sheng li
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/sheng li
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/sheng li
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/sheng li
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/sheng li
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/sheng li
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/sheng li
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/sheng li
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/sheng li
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 47
1 2
Tough guy

...Respect all over n´over again !

Das Foto mit Handy und Tschick ist genial!

das man solche geschichten braucht um seine eigenen probleme nicht so gigantisch zu finden ärgert mich...

Geht auch anders rum..

Schön, dass es solche Geschichten gibt. Da findet man seine eigenen Probleme nicht so gigantisch.

Das ist aber kein Wettbewerb...

Nein, stimmt eh und der Mann, der sich mit selbstgebauten Prothesen sein eigenes Haus baut ist auch zu bewundern: was ich eigentlich mit dem Link andeuten wollt war, dass es ebenso interessante Geschichten nebenan (auch zu und über Behinderten) gibt - doch geht es immer um den Medienhype bzw. die geringe Initiative sich selbst auf die Suche nach solchen Geschichten zu machen.

Der Medienhype entsteht durch solche Kommentare wie der ihre bzw dieser zugrunde liegenden Einstellung.

Ich glaub viele Behinderte sind so stark und helfen sich selber...nur meist merkt das keiner, was sie leisten.

BIG RESPECT

der typ hat eier!!!!!!

kein Opfer sondern Macher!!!!!

stoaka tüp

Cooler Typ

Auf die Idee muss man erst kommen, sich seine Prothesen einfach selber zu bauen...

Auf die Idee kommst auch du sofort,

wenn dir sowas passiert und keine Krankenkasse dir hilft. Aber die Umsetzung der Idee gelingt wirklich nicht jedem so gut, bravo!

handwerkliches geschick gehört auch dazu.....

der Mann ist der Hammer!

Bewunderswert

wie er sein Leben meistert.

chapeau!

Der Typ ist sagenhaft cool aber wie man bei einem Angelausflug beide Unterarme verliert, hätte ich trotzdem gerne gewußt.

A) Dynamitfischen?
B) Haifischen?
3) Piranhas???

Angelrute + Hochspannungsleitung ?

http://www.youtube.com/watch?v=mU3dkk8BAMk

Nicht schlecht geraten ;-)

"[...] after accidentally blowing off his real hands with a home made bomb while blast fishing"

Daß es auf einem Angelausflug passiert ist,

bedeutet doch nicht zwingend, daß der Unfall etwas mit Angeln zu tun hat.

Voll! Wird beschrieben, als hätte er neben zwei Köderfischen, einem Schwimmer und einem Stück Schnur mal eben zwei Arme verloren. So ganz casual.

jo, hab ich mir auch gedacht ... angelausflug -> beide arme weg ... wtf hat der angestellt? ô_0

Iron Man Mark 0.5

respekt für Hrn Sun

Posting 1 bis 25 von 47
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.