Atletico als Jäger des verlorenen Schatzes

Verfolgung von Barca geht weiter - Falcao mit sieben Ligatoren sogar besser als Messi - Tabellenführer muss nach Sevilla

Madrid/Barcelona - Ein Club aus Madrid jagt den FC Barcelona. Eigentlich kein ungewöhnliches Bild - der erste Jäger heißt derzeit aber nicht Real, sondern Atletico. Der Europa-League-Sieger liegt nach fünf Runden nur zwei Zähler hinter Barca. Die Katalanen verteidigen ihre weiße Weste mit fünf Siegen aus fünf Ligaspielen am Samstag beim ebenfalls noch ungeschlagenen FC Sevilla.

Atletico bekommt es am Sonntag auswärts mit Espanyol Barcelona zu tun - und ist damit beschäftigt, nach den jüngst gezeigten Leistungen die Favoritenrolle herunterzuspielen. "Wir schauen nicht auf die Punkte. Die spanische Liga ist extrem hart, vor allem auswärts zu gewinnen ist sehr schwer", betonte Trainer Diego Simeone, der bei Atleticos bisher letztem Meistertitel 1996 noch als Spieler dabei war.

Stürmerstar Radamel Falcao lässt die "Colchoneros" (Matratzenmacher) von einem weiteren Titel träumen. Sieben Ligatore hat der Kolumbianer bereits erzielt - eines mehr als Barcelonas Superstar Lionel Messi. "Barcas Angst", titelte die Sporttageszeitung "Marca" neben einem Foto des 26-Jährigen, als er einen seiner zwei Treffer beim 4:2 am Mittwoch bei Betis Sevilla bejubelte.

Auch Barca muss in Sevilla bestehen. Der Tabellenführer zitterte zuletzt gegen Granada (2:0) bis in die Schlussphase. Zudem soll es zu einem Streit zwischen Messi und seinem Sturmkollegen David Villa gekommen sein. Der Vorfall wurde heruntergespielt. "Das hat uns keine Sekunde beeinträchtigt", versicherte Regisseur Xavi. "Wir sind gut in die Liga gestartet und im Moment liegt der Druck bei Real Madrid."

Tatsächlich liegen die Königlichen als Titelverteidiger bereits acht Punkte hinter dem Tabellenführer. Zumal die Madrilenen erst am Sonntag gegen Deportivo La Coruna antreten, könnte Barca seinen Vorsprung zwischenzeitlich sogar auf elf Punkte ausbauen - und das eine Woche vor dem ersten "Clasico" der Ligasaison. Das direkte Duell Barcelona gegen Real steht am 7. Oktober auf dem Programm. (APA/Reuters, 28.9.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 46
1 2

Atletico wäre mir als meister am liebsten, wird aber ein traum bleiben...

Besonders freut es mich dass ausgerechnet der hier zu Unrecht geschmähte Villa das Siegestor gemacht hat, besser kann es nicht laufen. In ya face Gerardo.

jaja das war knapp und glücklich für Barca. Sevilla hatte sich mindestens einen Punkt verdient gehabt. Und bevor es hier im Forum wieder Zoff in Endlosschleife gibt, ob's eine Rote war, ob's ein Hands gab und vor allem ob Messi oder CR7 der Bessere ist, möchte ich festhalten:
OHWIEGEIL WURDEN DIE TORE VON BARCA RAUSGESPIELT. Das kriegt sonst keine Mannschaft der Welt hin.

armes sevilla

mit herz gekämpft. barsa etwas glücklich. man spielt nicht sehr souverän, steht aber mit sechs siegen da. die rote war nix. ansonsten viel zu hart spielen lassen der gute herr schiedsrichter.

ps auf forumtrolle wird nicht reagiert

Mir hat zumindest der Kampfgeist nach dem 0:2 Rückstand sehr zugesagt. Die beiden Gegentore waren natürlic mal wieder total unnötig. Die Aktion von Fabregas leider auch. Da ist der Schiedsrichter leider drauf reingefallen. Beim Ausgleich kann man zwar auch über Handspiel von Thiago diskutieren, ist aber durchaus ok gewesen es nicht zu geben. Für Sevilla war der Verlauf letztlich natürlich sehr unglücklich. Die hätten sich heute sicherlich mehr verdient gehabt.

wahnsinn... den schiri hat sevilla wohl aus der PL eingeflogen.

und barca hat ihn bezahlt

der mourinho schiri ist ein witz

Stimmt Busq und Cesc sollten mit Rot vom Platz fliegen!

Und hands vor dem Tor plus Nachspielzeit until ya score. Haha armes Barcelona!

mimimimimimimi, as usual! wenn sergio vom platz muss wegen einem foul (klar gelb), dann spielen ramos, pepe, marcelo und di maria kein einziges spiel durch! 11 punkte:-)

Pepe hat eh genau für so ein Foul (gestreckt, durchgezogen, Pressball, allerdings obne Berührung) rot bekommen! Ist gar nicht mal solange her...

Handspiel nicht zu geben war ok und der Schiedsrichter da konsitent. Die rote Karte war allerdings überzogen und leider von Fabregas gezielt provoziert.

die rote auch

Bin mal gespannt wie lange man Falcao noch halten kann...

es wird wohl auf City, Chelsea oder Real auslaufen.

Das Primera Division Forum ist eines der wenigen hier, die man noch lesen kann. Um diese Kultur aufrecht zu erhalten, bitte ich alle, die dasselbe Anliegen haben, "dersalner", "Gonzalo Gerado" und "cooler Postingname" zu ignorieren. Vielleicht können wir uns hier wieder normal über aktuelle Ereignisse unterhalten und keine Lügen und Unwahrheiten verbreiten. Danke.

Moi, war das neue IPhone heute nicht in der Post oder welche Laus ist dir über die Leber gelaufen?

Wo verbreite ich denn hier Unwahrheiten? Ich denke jeder Verein unter der Sonne hätte den Falcao zur Zeit gern unter Vertrag, ja auch der FCB! Die würden ja sogar den Ramos verpflichten lt. Rosell. Ein spaßiger Typ euer Presidente, Chef von einem Haufen Clowns halt! Adäquat!

von mir aus kannst es auch einfach so, also ganz unabhängig von meiner Partizipation am Forum, lassen, Unwahrheiten und Lügen zu verbreiten.

hahahaha

sorry aber du bist wirklich der wehrloseste, lachhafteste Culé von allen.

Der peinlichste und lachhafteste Cule ist noch immer weit über jeden Madridista zu stellen.

komm schon, erzähl uns was von Taktik, Macci! hahahaha

Komm schon, erzähl du uns wie toll du bist.

Die schlechte Phase beginnt laut dir ja schon 2,5 Jahren.

Posting 1 bis 25 von 46
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.