AMD erweitert AppZone mit Android-Emulator

  • AMD bringt BlueStacks-Relaunch mit zahlreichen Apps.
    screenshot: derstandard.at

    AMD bringt BlueStacks-Relaunch mit zahlreichen Apps.

Relaunch von "BlueStacks" mit zahlreichen Programmen und Play-Zugang

Chiphersteller AMD hat den Android-Emulator BlueStacks einem Relaunch als "AppZone Player" unterzogen. Das Tool ist über die AppZone auf der Website verfügbar. Dazu wird eine Reihe an Games und anderer Software angeboten, darunter das populäre Geschicklichkeitsspiel "Fruit Ninja" oder der Newsaggregator "Pulse".

Universalsuche

Der AppZone Player macht Android-Programme auf Windows ausführbar, mittlerweile auch im Vollbild. Er bietet auch Zugang zum Play Store sowie 1Mobile, GetJar und den Amazon Appstore. Die integrierte Suchfunktion kann alle vier Plattformen nach Software durchforsten.

Noch nicht ganz ausgereift

Laut Android Police identifiziert sich der Emulator als "Galaxy S"-Smartphone mit Android 2.3 "Gingerbread". Die Performance ist besonders bei aufwendig gestalteten Apps noch verbesserungsbedürftig, manche starten nicht. Auch Tools, die auf Videostreams zugreifen, laufen nicht ordentlich. Probleme gibt es zudem bei der Darstellung von tablet-optimierter Software. Der Zugriff auf eine etwaige Webcam funktioniert nicht. Der Großteil der verfügbaren Programme läuft jedoch flüssig.

Läuft auf Windows 8

Der Player steht in mehreren Sprachen bereit und verfügt über eine Funktion, die dem User weitere Programme empfiehlt. Weiters können auf eigenen Geräten installierte Programme per Cloud mit dem Rechner synchronisiert werden. Das Tool unterstützt Windows 8.

AMD wartet weiter ab

Das Joint-Venture ist wenig überraschend. AMD hat vor einiger Zeit mehrere Millionen Dollar in Bluestacks investiert. Ambitionen, selbst in den Smartphone-Markt einzusteigen und damit Konkurrent Intel nachzuziehen, hat die US-Firma bislang nicht gezeigt. (red, derStandard.at, 28.09.2012)

Share if you care